Reichtum im Jungen Theater bedeutet, Gestaltungsspielräume zu schaffen, genau hinzuhören, Widersprüche auszuhalten und Ideen, Sorgen und Gedanken von Kindern und Jugendlichen groß zu machen!

Wir wollen Geschichten erzählen, die unserem Publikum Theater als einen Freiraum erlebbar machen, in dem alles möglich ist, indem sie gestärkt und ermutigt werden, Utopien zu denken und Mehrdeutigkeit auszuhalten. In der interaktiven Performance Der erste Schritt wird der Spielraum eines jeden Einzelnen hinterfragt, die bestehende Ordnung zu verändern. Trecker kommt mit setzt sich spielerisch mit Passendem und Nicht-Passendem auseinander und entwickelt weltverändernde Ideen. Für Jugendliche gewährt die autobiographische Geschichte Heidi Benneckensteins, einer jungen Frau, die in einer Nazi-Familie aufgewachsen ist, einen authentischen Einblick in eine erschreckende Parallelwelt. Auf der groen Bühnen zeigen wir die Familienoper Sasja und das Reich jenseits des Meeres, die Gordon Kampe komponiert. Eine große Geschichte über das Erinnern und Vergessen, über Freund*innenschaft und Abenteuer und Mut, in der inspirierende, mutige Figuren zu erleben sind.

Reichtum ist auch echte Partizipation an Entscheidungsprozessen. Mit der Dramaturgie Jung! haben ab der Spielzeit 2024/25 junge Menschen direkten Einfluss auf den Probenprozess und die Spielplangestaltung des Jungen Theaters.

Los gehts!

 

Angela Merl

Nächste Vorstellungen

22
September
15.00 Uhr
Studio
  • Junges Theater
  • Premiere
4+ Tickets
22
November
10.00 Uhr
Studio
  • Junges Theater
4+
26
September
10.00 Uhr
Studio
  • Junges Theater
4+ Tickets
28
September
15.00 Uhr
Studio
4+ Tickets
02
Oktober
10.00 Uhr
Studio
  • Junges Theater
4+ Tickets
07
Oktober
10.00 Uhr
Studio
  • Junges Theater
4+ Tickets
11
Oktober
10.00 Uhr
Studio
  • Junges Theater
4+ Tickets
17
November
15.00 Uhr
Studio
  • Junges Theater
4+