Schauspiel

Rex Gildo - das Musical

Rosa von Praunheim
Wiederaufnahme
27. November 2024
Uraufführung
Altersempfehlung: Ab 16 Jahren
Spieldauer: 1 Stunde 25 Minuten, keine Pause
  • Nov
  • Mi. 27.11.
    19.30
  • Dez
  • Sa. 7.12.
    19.30
  • Fr. 20.12.
    19.30
  • Sa. 28.12.
    19.30
  • Feb
  • Do. 13.2.
    19.30

Inhalt

„Hossa! Hossa! Hossa! Hossa!“ Mit seiner „Fiesta Mexicana“ ist Rex Gildo berühmt geworden. Als deutscher Schlagerstar brachte er der biederen jungen Bundesrepublik Lieder über fremde Länder und rauschende Feste, besang das ausgelassene Leben, während er sich selbst in der repressiven Öffentlichkeit der 1950er und 1960er Jahre dazu gezwungen sah, seine Homosexualität zu verstecken und einen nicht alternden Hetero-Schwiegersohn-Traum zu performen, er heiratete sogar seine eigene Cousine. Die langjährige Beziehung zu seinem Entdecker und Manager Fred Miekley musste geheim bleiben. Mit dem Tod seines Liebhabers entgleiten Rex Gildo Leben und Karriere; tabletten- und alkoholsüchtig tritt er nunmehr in Einkaufszentren auf und stirbt auf tragische Weise, als er 1999 aus dem Fenster seiner Münchner Wohnung stürzt. Im Stück nach seinem semi-dokumentarischen Film Rex Gildo - Der letzte Tanz erzählt Rosa von Praunheims den tragikomischen Verfall des Schlagerstars.

Trailer

Audioeinführung

Inszenierungsfotos

  • c: Sandra Then
  • c: Sandra Then
  • c: Sandra Then
  • c: Sandra Then
  • c: Sandra Then
  • c: Sandra Then
  • c: Sandra Then
  • c: Sandra Then
  • c: Sandra Then
  • c: Sandra Then
  • c: Sandra Then

Pressestimmen

  • „Rex Gildo – das Musical“ am Theater Münster uraufgeführt – Knackiges Schlagerleben in bunten Bildern

    In kurzen, knackigen Szenen erzählt er [Praunheim] das Leben Gildos, aufgepeppt mit Schlagermelodien (Komposition: Heiner Bomhard) voll herrlich witziger Texte. Und die Dialoge sind gepfeffert. […] Regisseur Heiner Bombhard stürzt sich mit Wonne in dieses Konzept. […] Am Schuss Anarchie hat auch das Ensemble sichtlich Vergnügen. Christian Bo Salle übernimmt viele kleien Rollen, glänzt als kiffende Dänin Gitte Haenning im durchsichtigen Nichts. Samia Dauenhauer gibt Gildos Lebensgefährten mit zackigem Berliner Zungenschlag. Julius Janosch Schulte ist Rex Gildo und zickt und tuckt ganz herrlich herum. Und singen können alle drei. Was will man mehr? Riesenbeifall im Theater-Studio.

     

     

     

    Thomas Hilgemeier, Westfälische Nachrichten, 11.3.2024

  • Uraufführung von „Rex Gildo – Das Musical“ im Theater Münster Spaßiges Musical mit tragischem Hintergrund

    So leicht und spßig diese Uraufführung auch daher kommt, bleibt das Doppelleben von Gildo tragisch. Das verliert das Stück auch nicht aus den Augen. Aber so liebevoll und witzig die drei Protagonisten es erzählen und besingen, ist es ein großes Vergnügen zuzuhören.

     

     

     

    Andrea Kutzendörfer, Die Glocke, 11.3.2024