Schauspiel

Paradise

Kae Tempest
PREMIERE
24. Januar 2025
Nach Philoktetes von Sophokles
Deutsch von John Birke



  • Jan
  • So. 12.1.
    11.30
  • Fr. 24.1.
    19.30
  • Do. 30.1.
    19.30
  • Feb
  • Mi. 5.2.
    19.30
  • So. 16.2.
    19.00
  • Fr. 28.2.
    19.30
  • Mär
  • Di. 11.3.
    19.30
  • Di. 25.3.
    19.30
  • So. 30.3.
    19.00
  • Apr
  • Do. 10.4.
    19.30
  • So. 27.4.
    19.00
  • Mai
  • Fr. 9.5.
    19.30
12
Januar
11.30 Uhr
Theatertreff
Kae Tempest
  • Schauspiel
  • Matinée
24
Januar
19.30 Uhr
Kleines Haus
Kae Tempest
  • Schauspiel
  • Premiere
30
Januar
19.30 Uhr
Kleines Haus
Kae Tempest
  • Schauspiel
Einführung 19.00 Uhr
05
Februar
19.30 Uhr
Kleines Haus
Kae Tempest
  • Schauspiel
Einführung 19.00 Uhr
16
Februar
19.00 Uhr
Kleines Haus
Kae Tempest
  • Schauspiel
Einführung 18.30 Uhr
28
Februar
19.30 Uhr
Kleines Haus
Kae Tempest
  • Schauspiel
Einführung 19.00 Uhr
11
März
19.30 Uhr
Kleines Haus
Kae Tempest
  • Schauspiel
Einführung 19.00 Uhr
25
März
19.30 Uhr
Kleines Haus
Kae Tempest
  • Schauspiel
Einführung 19.00 Uhr
30
März
19.00 Uhr
Kleines Haus
Kae Tempest
  • Schauspiel
Einführung 18.30 Uhr
10
April
19.30 Uhr
Kleines Haus
Kae Tempest
  • Schauspiel
Einführung 19.00 Uhr
27
April
19.00 Uhr
Kleines Haus
Kae Tempest
  • Schauspiel
Einführung 18.30 Uhr
09
Mai
19.30 Uhr
Kleines Haus
Kae Tempest
  • Schauspiel
  • zum letzten Mal
Einführung 19.00 Uhr

Das Paradies einer Mittelmeerinsel ist Wartehölle für Gestrandete aus aller Welt. Ein Chor von kriegsgeflüchteten Frauen hat sich dort vor einer Höhle eingerichtet. Darin lebt seit zehn Jahren der griechische Held Philoktetes, einst verwundet ausgesetzt von seinem Kriegsgefährten Odysseus. Als plötzlich der junge Soldat Neoptolemus auf der Insel auftaucht, lodert Philoktetes’ Hoffnung auf ein Entkommen aus dieser menschenunwürdigen Situation erneut auf. Als auch Odysseus eintrifft und sich als Verbündeter des Soldaten zu erkennen gibt, wittert Philoktetes die einmalige Gelegenheit, endlich Rache zu nehmen. Kae Tempest ist Spoken Word Artist, Musiker*in, Lyriker*in, Roman- und Theaterautor*in. Tempest richtet in Paradise mit Poesie, Humor und politisch zupackend den Blick auf die Zusammenhänge von Männlichkeit, Geopolitik, Klimawandel, Race, Klasse, Kolonialismus.