Pablo Lawall

Pablo Lawall (*1993) studiert Regie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch und steht dort kurz vor seinem Abschluss. Mit dem Autor*innenduo Sokola//Spreter verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit. Das Trio gewann mit POLAR 2022 gemeinsam den Nachwuchswettbewerb Einfach Radikal am Theater Drachengasse in Wien. Mit dem Stückentwurf DER GRUND — Eine Verschwindung gewannen sie 2023 den Reinhold-Otto-Mayer Preis. Die damit verbundene Uraufführung wird 2024 die Spielzeit am Nationaltheater Mannheim eröffnen. SPLIT ist bereits die sechste gemeinsame Arbeit des jungen Trios.

Zuletzt inszenierte Pablo Lawall Der Mensch erscheint im Holozän von Max Frisch am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen sowie seine Diplominszenierung Josefine die Sängerin oder Das Volk der Mäuse nach Franz Kafka am bat-Studiotheater in Berlin. Außerdem arbeitete er als Theatermusiker unter anderem am Schauspiel Dortmund und dem Staatstheater Mainz.

Wirkt mit an ...

Keine weiteren Termine in Planung
Schauspiel