Benjamin Park

© Michael Lyra

Der Tenor Benjamin YoungJun Park wurde in Seoul, Südkorea, geboren. Er absolvierte sein Bachelorstudium im Fach Gesang an der Dankook University unter der Leitung von Hyejin Park. Während dieser Zeit übernahm er erste Rollen in Hochschul Produktionen, darunter Aufführungen von "L’elisir d’amore", "Die Zauberflöte", "La Boheme" und "La Traviata".
Seine folgendes Masterstudien führten ihn nach Deutschland an die Universität der Künste Berlin, wo er bei Prof. Elisabeth Werres, Prof. Caitlin Hulcup, Prof. Norbert Biermann und Prof. Isabel Hindersin studierte.


In Berlin und Budapest spielte er eine der Hauptrolle in "Frühlingserwachen" und in seiner Heimatstadt Seoul sammelte er Bühnenerfahrung in Operngalas, bei denen er in "Rigoletto", "Der Rosenkavalier", "La Traviata", “La Bohème” und "La fille du régiment" sang.
Darüber hinaus führte er Oratorien wie die "Petite messe solennelle", "Stabat Mater" und "Die Schöpfung" auf.


In der Spielzeit 2023/24 ist Benjamin Park Mitglied des Opernstudios am Theater Münster. Hier wird er unter der Leitung von Golo Berg, Henning Ehlert und Thorsten Schmid-Kapfenburg Rollen wie Remendado in "Carmen", Flipke in "Der Schmied von Gent", “Zoroastre”, und das Tenorsolo in "Mass"
übernehmen.

Wirkt mit an ...

P 23.03.2024 19.30 Uhr
Musiktheater
Großes Haus
P 04.05.2024 19.30 Uhr
Musiktheater
Großes Haus
Keine weiteren Termine in Planung
Musiktheater
Keine weiteren Termine in Planung
Musiktheater
Keine weiteren Termine in Planung
Spartenübergreifend