zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF?

Schauspiel von Edward Albee

  • Wer hat Angst vor Virginia Woolf — ©  Oliver Berg
    Wer hat Angst vor Virginia Woolf
    © Oliver Berg

»Sie sind auch nicht besser als alle anderen.«

Premiere
Fr, 20. November 2020
19.30 · Großes Haus


Edward Albees Schauspiel WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF gehört seit seiner Uraufführung 1962 im »Billy Rose Theatre« in New York zu den Klassikern der Moderne. Nicht zuletzt aufgrund der grandiosen Verfilmung mit Elizabeth Taylor und Richard Burton als Martha und George kann Albees Stück wohl als das Beziehungsdrama schlechthin bezeichnet werden.

Martha, Tochter eines Universitätsdirektors, lädt ohne das Wissen ihres Mannes George, Geschichtsprofessor an selbiger Universität, zur Afterhour in ihre eheliche Wohnung ein. Ihre Gäste, Biologieprofessor Nick und dessen Freundin Honey, fallen wortwörtlich aus heiterem Himmel, als Martha und George die gemeinsame Ehe in Enttäuschung, handfesten Zorn und betrunkene Provokationen zerlegen. Während das ältere Paar in Manier einer Abrissbirne alles Intime, jede Substanz des Zwischenmenschlichen austreibt, begreifen Nick und Honey, dass auch sie den Schwung in den Abgrund längst genommen haben.

WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF changiert zwischen Exzess und Angst, Fiktion und Lüge – während es die Grenzen des »well-made-play« auf brillante Weise übertritt. »Wir feiern doch ein Fest, oder?«

Info

Edward Albees Schauspiel WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF gehört seit seiner Uraufführung 1962 im »Billy Rose Theatre« in New York zu den Klassikern der Moderne. Nicht zuletzt aufgrund der grandiosen Verfilmung mit Elizabeth Taylor und Richard Burton als Martha und George kann Albees Stück wohl als das Beziehungsdrama schlechthin bezeichnet werden.

Martha, Tochter eines Universitätsdirektors, lädt ohne das Wissen ihres Mannes George, Geschichtsprofessor an selbiger Universität, zur Afterhour in ihre eheliche Wohnung ein. Ihre Gäste, Biologieprofessor Nick und dessen Freundin Honey, fallen wortwörtlich aus heiterem Himmel, als Martha und George die gemeinsame Ehe in Enttäuschung, handfesten Zorn und betrunkene Provokationen zerlegen. Während das ältere Paar in Manier einer Abrissbirne alles Intime, jede Substanz des Zwischenmenschlichen austreibt, begreifen Nick und Honey, dass auch sie den Schwung in den Abgrund längst genommen haben.

WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF changiert zwischen Exzess und Angst, Fiktion und Lüge – während es die Grenzen des »well-made-play« auf brillante Weise übertritt. »Wir feiern doch ein Fest, oder?«

Leitung

Inszenierung Stefan Otteni

Bühne & Kostüme Luisa Wandschneider

Dramaturgie Barbara Bily


Besetzung

Martha Carola von Seckendorff

George Christian Bo Salle

Honey Marlene Goksch

Nick Julian Karl Kluge

Besetzung

Leitung

Inszenierung Stefan Otteni

Bühne & Kostüme Luisa Wandschneider

Dramaturgie Barbara Bily


Besetzung

Martha Carola von Seckendorff

George Christian Bo Salle

Honey Marlene Goksch

Nick Julian Karl Kluge


nach oben
nach oben