zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop
März 2021

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

GASTSPIEL: TANZSPEKTRUM 4

  • Juliette Boinay — © Matthias Zölle
    Juliette Boinay
    © Matthias Zölle
  • Juliette Boinay — © Matthias Zölle
    Juliette Boinay
    © Matthias Zölle

Weitere Termine

Weitere Termine sind in Planung und werden demnächst veröffentlicht.

Münster ist eine tanzverrückte Stadt! Nicht nur, aber ganz besonders wird dies in der seit Jahren erfolgreich laufenden Reihe TANZSPEKTRUM deutlich. Organisiert von dem kleinen, gleichnamigen Verein und unterstützt vom Theater Münster und dem Kulturamt stellen sich über das Jahr verteilt lokale Tanzcompagnien im Kleinen Haus mit ihrem Können und ihrer Lust auf Tanz vor. Dass die Vorstellungen von »Tanz« dabei weit auseinanderdriften können, gehört zu dem besonderen Spannungsbogen, der das Profil von TANZSPEKTRUM ausmacht. Dem treuen Publikum bietet sich ein Kaleidoskop an Stilrichtungen, das von klassischem Ballett, Modern, Jazz oder Flamenco bis zu Tanztheater, Breakdance, Hip Hop und weiteren Formen, die nur schwer zu katergorisieren sind, reicht.

 www.tanzspektrum.de

 

NICHTS ANDERES ALS LEBEN 

Ein Tanztheaterstück von Vinicius mit Juliette Boinay
Solo-Tanztheaterstück mit Juliette Boinay
Choreografie/Gedicht/Text: Vinicius

Aus einigen Interviews mit krebskranken Menschen, Familienmitgliedern der Betroffenen und Onkologen entsteht ein herzbewegendes furioses Solostück: NICHTS ANDERES ALS LEBEN, welches eine künstlerische Forschungsreise in die Innenwelt krebskranker Menschen ist und von der Tänzerin Juliette Boinay verkörpert wird. 

Innerhalb der vier Wände der eigenen Wohnung werden Fragen in den Raum geworfen: Was hält uns am Leben? Welche sind die wertvollsten Lebenssekunden? Mit welchem Bewusstsein lebt man jeden Tag?

Während einer Nacht fallen Lebensentscheidungen, tauchen Erinnerungen auf und werden die notwendigen Kräfte für die neuen Lebenswegen gefunden ... Das Ergebnis dieser Fragen ist aber keineswegs ein Mitleid erheischendes Klagelied, sondern eine hoffnungsvolle Tanzreise mitten ins Leben: NICHTS ANDERES ALS LEBEN!

Choreografie/Gedicht/Text: Vinicius
Bühnenbild/Requisiten: Rolf Timpert
Lichtdesign: Alexander Hoffmann
Musikkomposition: Mark Gierling
Sprecherin: Manuela Reiser
Tänzerin: Juliette Boinay
Ton/Mastering: Frank Oldengott
Video: Oliver Berg

 www.facebook.com/NichtsAnderesalsLeben

Info

Münster ist eine tanzverrückte Stadt! Nicht nur, aber ganz besonders wird dies in der seit Jahren erfolgreich laufenden Reihe TANZSPEKTRUM deutlich. Organisiert von dem kleinen, gleichnamigen Verein und unterstützt vom Theater Münster und dem Kulturamt stellen sich über das Jahr verteilt lokale Tanzcompagnien im Kleinen Haus mit ihrem Können und ihrer Lust auf Tanz vor. Dass die Vorstellungen von »Tanz« dabei weit auseinanderdriften können, gehört zu dem besonderen Spannungsbogen, der das Profil von TANZSPEKTRUM ausmacht. Dem treuen Publikum bietet sich ein Kaleidoskop an Stilrichtungen, das von klassischem Ballett, Modern, Jazz oder Flamenco bis zu Tanztheater, Breakdance, Hip Hop und weiteren Formen, die nur schwer zu katergorisieren sind, reicht.

 www.tanzspektrum.de

 

NICHTS ANDERES ALS LEBEN 

Ein Tanztheaterstück von Vinicius mit Juliette Boinay
Solo-Tanztheaterstück mit Juliette Boinay
Choreografie/Gedicht/Text: Vinicius

Aus einigen Interviews mit krebskranken Menschen, Familienmitgliedern der Betroffenen und Onkologen entsteht ein herzbewegendes furioses Solostück: NICHTS ANDERES ALS LEBEN, welches eine künstlerische Forschungsreise in die Innenwelt krebskranker Menschen ist und von der Tänzerin Juliette Boinay verkörpert wird. 

Innerhalb der vier Wände der eigenen Wohnung werden Fragen in den Raum geworfen: Was hält uns am Leben? Welche sind die wertvollsten Lebenssekunden? Mit welchem Bewusstsein lebt man jeden Tag?

Während einer Nacht fallen Lebensentscheidungen, tauchen Erinnerungen auf und werden die notwendigen Kräfte für die neuen Lebenswegen gefunden ... Das Ergebnis dieser Fragen ist aber keineswegs ein Mitleid erheischendes Klagelied, sondern eine hoffnungsvolle Tanzreise mitten ins Leben: NICHTS ANDERES ALS LEBEN!

Choreografie/Gedicht/Text: Vinicius
Bühnenbild/Requisiten: Rolf Timpert
Lichtdesign: Alexander Hoffmann
Musikkomposition: Mark Gierling
Sprecherin: Manuela Reiser
Tänzerin: Juliette Boinay
Ton/Mastering: Frank Oldengott
Video: Oliver Berg

 www.facebook.com/NichtsAnderesalsLeben

nach oben

Weitere Termine sind in Planung und werden demnächst veröffentlicht.

nach oben