zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

MUSICA SACRA: KANTATENGOTTESDIENST

Johann Sebastian Bach: »Wer mich liebet, der wird mein Wort halten« BWV 74

So, 31. Mai 2020
10.00 · Apostelkirche


In der Apostelkirche gibt es schon seit vielen Jahren die Tradition, an den kirchlichen Hochfesten eine dem entsprechenden Sonntag zugeschriebene Kantate im Gottesdienst aufzuführen. Diese typische evangelische Musizierpraxis existiert nicht erst seit Johann Sebastian Bachs Wirken in der Leipziger Thomaskirche. Schon in der Frühphase der protestantischen Kirchenmusik war es durchaus üblich, eine festliche Musik mit Chören und vielerlei Instrumenten etwa zu Weihnachten, Ostern und Pfingsten zu geben. Dafür haben Komponisten wie Praetorius, Schütz und später dann auch Telemann und Bach entsprechende Vertonungen der Lesungen der Sonntage geliefert. In den protestantischen Musikzentren Hamburg, Lübeck, Magdeburg, Leipzig und Dresden ist diese Tradition bis heute ungebrochen. Auch in einer eher katholisch geprägten Stadt wie Münster erfreut sich eine reichhaltige evangelische Kirchenmusik nach wie vor großer Beliebtheit. Die Kantate »Wer mich liebet, der wird mein Wort halten« hat Bach 1725 in seinem zweiten Jahr in Leipzig geschrieben und ist dem Pfingstsonntag angemessen sehr reich besetzt (3 Trompeten, Pauken, 3 Oboen, Fagott und Streicher).

Erfahrene und Bach-affine Sänger*innen (besonders Männerstimmen) sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Bei Rückfragen wenden Sie sich an Konrad Paul unter kirchenmusik@apostelkirche-muenster.de

Proben:
22.5., 19 Uhr Chorprobe Bonhoeffer-Haus
26.5., 19.30 Uhr Chorprobe Bonhoeffer-Haus
30.5., 14.30 Uhr Generalprobe Apostelkirche
31.5., 9 Uhr Anspielprobe / 10 Uhr Kantatengottesdienst Apostelkirche
1.6., 14.30 Uhr Anspielprobe / 18 Uhr 2. Aufführung Theater Münster

Info

In der Apostelkirche gibt es schon seit vielen Jahren die Tradition, an den kirchlichen Hochfesten eine dem entsprechenden Sonntag zugeschriebene Kantate im Gottesdienst aufzuführen. Diese typische evangelische Musizierpraxis existiert nicht erst seit Johann Sebastian Bachs Wirken in der Leipziger Thomaskirche. Schon in der Frühphase der protestantischen Kirchenmusik war es durchaus üblich, eine festliche Musik mit Chören und vielerlei Instrumenten etwa zu Weihnachten, Ostern und Pfingsten zu geben. Dafür haben Komponisten wie Praetorius, Schütz und später dann auch Telemann und Bach entsprechende Vertonungen der Lesungen der Sonntage geliefert. In den protestantischen Musikzentren Hamburg, Lübeck, Magdeburg, Leipzig und Dresden ist diese Tradition bis heute ungebrochen. Auch in einer eher katholisch geprägten Stadt wie Münster erfreut sich eine reichhaltige evangelische Kirchenmusik nach wie vor großer Beliebtheit. Die Kantate »Wer mich liebet, der wird mein Wort halten« hat Bach 1725 in seinem zweiten Jahr in Leipzig geschrieben und ist dem Pfingstsonntag angemessen sehr reich besetzt (3 Trompeten, Pauken, 3 Oboen, Fagott und Streicher).

Erfahrene und Bach-affine Sänger*innen (besonders Männerstimmen) sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Bei Rückfragen wenden Sie sich an Konrad Paul unter kirchenmusik@apostelkirche-muenster.de

Proben:
22.5., 19 Uhr Chorprobe Bonhoeffer-Haus
26.5., 19.30 Uhr Chorprobe Bonhoeffer-Haus
30.5., 14.30 Uhr Generalprobe Apostelkirche
31.5., 9 Uhr Anspielprobe / 10 Uhr Kantatengottesdienst Apostelkirche
1.6., 14.30 Uhr Anspielprobe / 18 Uhr 2. Aufführung Theater Münster

Sopran Judith Hoffmann

Alt Eva Trummer

Tenor Jens Zumbült

Kantorei an der Apostelkirche und Projektsänger

Orchester con variazione

Leitung Kreiskantor Konrad Paul

Besetzung


Sopran Judith Hoffmann

Alt Eva Trummer

Tenor Jens Zumbült

Kantorei an der Apostelkirche und Projektsänger

Orchester con variazione

Leitung Kreiskantor Konrad Paul

nach oben
So, 31. Mai 2020
10.00 Uhr · Apostelkirche


nach oben