zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop
März 2021

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

LE BAROQUE GALANT

Telemann, Leclair, Rameau

  • © Oliver Berg

    © Oliver Berg

Weitere Termine

Weitere Termine sind in Planung und werden demnächst veröffentlicht.

Georg Philipp Telemann
Concerto VI a-Moll für Flöte und Cembalo | Pariser Quartett Nr. 1 G-Dur TWV 43:G1 | Pariser Quartett Nr. 2 D-Dur TWV 43:D1

Jean-Marie Leclair
Sonate D-Dur für Flöte, Violine und Cembalo op. 2 Nr. 8

Jean-Philippe Rameau
Fünftes Konzert aus den Stücken für konzertantes Cembalo

Der besondere Zauber der französischen Barock-Kammermusik gründet in den originalen Klangfarben des Cembalos und der Barockgeige, der Flûte traversière und der Viola da Gamba, wie man sie in diesem Konzert erleben kann. Zu den großen Bewunderern französischer Musik zählte auch Georg Philipp Telemann, der sich 1737 einen langgehegten Wunsch erfüllte, als er für einige Monate nach Paris reiste. Seine »Pariser Quartette« stellen einen Höhepunkt innerhalb seiner Kammermusik dar. – Der Flötist Thomas Kügler spielt als Solist und Mitglied verschiedener Ensembles für Alte Musik zahlreiche Konzerte, Rundfunkaufnahmen und CDs innerhalb Europas, in Japan und Taiwan. Er ist Mitbegründer des Festivals münster BAROCK, das im September 2016 mit Konzerten, Architektur- und Museumsführungen Münster als Barockstadt neu erleben ließ. 

 

Mit
Thomas Kügler, Traversflöte
Mechthild Blaumer, Violine
François Joubert-Caillet, Viola da gamba
Yoann Moulin, Cembalo

Info

Georg Philipp Telemann
Concerto VI a-Moll für Flöte und Cembalo | Pariser Quartett Nr. 1 G-Dur TWV 43:G1 | Pariser Quartett Nr. 2 D-Dur TWV 43:D1

Jean-Marie Leclair
Sonate D-Dur für Flöte, Violine und Cembalo op. 2 Nr. 8

Jean-Philippe Rameau
Fünftes Konzert aus den Stücken für konzertantes Cembalo

Der besondere Zauber der französischen Barock-Kammermusik gründet in den originalen Klangfarben des Cembalos und der Barockgeige, der Flûte traversière und der Viola da Gamba, wie man sie in diesem Konzert erleben kann. Zu den großen Bewunderern französischer Musik zählte auch Georg Philipp Telemann, der sich 1737 einen langgehegten Wunsch erfüllte, als er für einige Monate nach Paris reiste. Seine »Pariser Quartette« stellen einen Höhepunkt innerhalb seiner Kammermusik dar. – Der Flötist Thomas Kügler spielt als Solist und Mitglied verschiedener Ensembles für Alte Musik zahlreiche Konzerte, Rundfunkaufnahmen und CDs innerhalb Europas, in Japan und Taiwan. Er ist Mitbegründer des Festivals münster BAROCK, das im September 2016 mit Konzerten, Architektur- und Museumsführungen Münster als Barockstadt neu erleben ließ. 

 

Mit
Thomas Kügler, Traversflöte
Mechthild Blaumer, Violine
François Joubert-Caillet, Viola da gamba
Yoann Moulin, Cembalo

nach oben

Weitere Termine sind in Planung und werden demnächst veröffentlicht.

nach oben