zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

HOUSE OF GERMAN ANGST

Ein Doppelpass-Projekt mit dem Performance Kollektiv SKART und dem Stadttheater Gießen

  • © Daniel Regel

    © Daniel Regel

Weitere Termine

Weitere Termine sind in Planung und werden demnächst veröffentlicht.

Was ist eigentlich Angst? Eine diffuse Sorge? Eine biochemische Stressreaktion? Ein politisches Machtmittel? Eine psychische Erkrankung? Eine evolutionsbiologische Überlebensstrategie? Die Performancegruppe SKART (Schröppel Karau Art Repetition Technologies) schafft mit diesem Theaterprojekt einen begehbaren Erfahrungsraum, ein performativ bespieltes Archiv deutscher Ängste. Das Publikum wird auf einen kathartischen Schreckenstrip geschickt, der die Frage nach dem konstruktiven Potential von Angst für unsere Gesellschaft stellt.

GERMAN ANGST  SEELE ESSEN ANGST AUF ist ein Projekt von SKART mit dem Stadttheater Gießen und dem Theater Münster. Gefördert im Fonds »Doppelpass« der Kulturstiftung des Bundes.

 

Info

Was ist eigentlich Angst? Eine diffuse Sorge? Eine biochemische Stressreaktion? Ein politisches Machtmittel? Eine psychische Erkrankung? Eine evolutionsbiologische Überlebensstrategie? Die Performancegruppe SKART (Schröppel Karau Art Repetition Technologies) schafft mit diesem Theaterprojekt einen begehbaren Erfahrungsraum, ein performativ bespieltes Archiv deutscher Ängste. Das Publikum wird auf einen kathartischen Schreckenstrip geschickt, der die Frage nach dem konstruktiven Potential von Angst für unsere Gesellschaft stellt.

GERMAN ANGST  SEELE ESSEN ANGST AUF ist ein Projekt von SKART mit dem Stadttheater Gießen und dem Theater Münster. Gefördert im Fonds »Doppelpass« der Kulturstiftung des Bundes.

 

nach oben

Weitere Termine sind in Planung und werden demnächst veröffentlicht.

nach oben