zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

GASTSPIEL: THOMAS DE MAIZIÈRE

REGIEREN - Innenansichten der Politik

  • Thomas de Maizière — © privat
    Thomas de Maizière
    © privat

Jeder weiß, wie die Arbeit eines Lehrers oder eines Arztes aussieht. Was genau aber macht ein Politiker, zumal ein Minister? Thomas de Maizière, der fast 30 Jahre lang unterschiedlichste Positionen in verschiedenen Regierungen innehatte, bietet spannende Einblicke in die Schaltzentralen der Macht in Deutschland. Mit Hilfe zahlreicher Beispiele aus seinen Amtszeiten erklärt er, wie wir und unser Land regiert werden. Gerade in Zeiten wachsender Entfremdung zwischen Teilen unserer Gesellschaft und der Politik gilt es ein neues Verständnis füreinander zu schaffen.

Wie entsteht ein politisches Ergebnis? Was ist eigentlich »gutes« Regieren? Wie handelt die Politik in einer Krise? De Maizière liefert einen Werkstattbericht über seine Arbeit im Speziellen, aber auch über politischen Alltag im Allgemeinen. Dabei greift er auf seine langjährige Erfahrung unter anderem als Bundesminister in drei Regierungskoalitionen, Chef des Bundeskanzleramtes, Bundesminister der Verteidigung und des Innern zurück.

Politisch interessierten bietet der Politiker einen Blick hinter die Kulissen des Regierens. Er will für die Politik in unserem Land werben. Wo es aus seiner Sicht aber Probleme oder Mängel gibt, da benennt De Maizière diese deutlich – und macht konkrete Vorschläge, wie sie behoben werden könnten.

De Maizière hat kein Patentrezept für »gutes Regieren«. Aber er bezeichnet Regeln und Maßstäbe für die Politik, die aus seiner Sicht wichtig sind. »Dazu gehören Interesse, Neugier, Offenheit und Zuneigung zu den Menschen. Wer die Menschen nicht achtet und schätzt, sollte lieber nicht Minister werden.« (Thomas de Maizière)

 

Veranstalter Weverinck-Management Literatur und Musik | www.weverinck.de

Info

Jeder weiß, wie die Arbeit eines Lehrers oder eines Arztes aussieht. Was genau aber macht ein Politiker, zumal ein Minister? Thomas de Maizière, der fast 30 Jahre lang unterschiedlichste Positionen in verschiedenen Regierungen innehatte, bietet spannende Einblicke in die Schaltzentralen der Macht in Deutschland. Mit Hilfe zahlreicher Beispiele aus seinen Amtszeiten erklärt er, wie wir und unser Land regiert werden. Gerade in Zeiten wachsender Entfremdung zwischen Teilen unserer Gesellschaft und der Politik gilt es ein neues Verständnis füreinander zu schaffen.

Wie entsteht ein politisches Ergebnis? Was ist eigentlich »gutes« Regieren? Wie handelt die Politik in einer Krise? De Maizière liefert einen Werkstattbericht über seine Arbeit im Speziellen, aber auch über politischen Alltag im Allgemeinen. Dabei greift er auf seine langjährige Erfahrung unter anderem als Bundesminister in drei Regierungskoalitionen, Chef des Bundeskanzleramtes, Bundesminister der Verteidigung und des Innern zurück.

Politisch interessierten bietet der Politiker einen Blick hinter die Kulissen des Regierens. Er will für die Politik in unserem Land werben. Wo es aus seiner Sicht aber Probleme oder Mängel gibt, da benennt De Maizière diese deutlich – und macht konkrete Vorschläge, wie sie behoben werden könnten.

De Maizière hat kein Patentrezept für »gutes Regieren«. Aber er bezeichnet Regeln und Maßstäbe für die Politik, die aus seiner Sicht wichtig sind. »Dazu gehören Interesse, Neugier, Offenheit und Zuneigung zu den Menschen. Wer die Menschen nicht achtet und schätzt, sollte lieber nicht Minister werden.« (Thomas de Maizière)

 

Veranstalter Weverinck-Management Literatur und Musik | www.weverinck.de

nach oben
nach oben