zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

GASTSPIEL: DIE DREI PIANISTEN / THREE PIANISTS (RANTALA, MO┼╝D┼╝ER, SARABSKI)

Konzert im Rahmen des M├╝nsterland Festivals

Fr, 25. Oktober 2019
20.30 ┬Ě Gro├čes Haus


JAZZ-GIPFELTREFFEN IM THEATER MÜNSTER: MÜNSTERLAND FESTIVAL FÜHRT DREI HERAUSRAGENDE PIANO-CHARAKTERE ZUSAMMEN

»Drei Männer, drei Flügel, ein Gefühl – Jazz«: So brachte das ZDF das umjubelte Debütkonzert der drei Pianisten auf den Punkt, das sie im Jahr 2016 vor ausverkauftem Haus in der Berliner Philharmonie gaben. Im Rahmen dieses einmaligen Konzeptes treffen drei herausragende und zugleich höchst unterschiedliche Piano-Charaktere aufeinander – solo, als Duo, an zwei Klavieren und schließlich, im großen Finale, an zwei Flügeln und einem E-Piano Marke Fender Rhodes.

Im Theater Münster kommen sie für das Münsterland Festival zum Gipfeltreffen des Jazz zusammen: Leszek Mo┼╝d┼╝er, der unumstrittene Star des polnischen Jazz, der Finne Iiro Rantala, ein »Naturereignis an den Tasten« (Jazz Thing), und Isfar Sarabski aus Aserbaidschan, der die Montreux Jazz Solo Piano Competition gewonnen hat und als neuer »aufgehender Stern« des europäischen Jazz-Pianos gilt. Alle drei brillieren als herausragende Einzelkünstler, aber auch als Leader größerer Besetzungen, in Duo- und Trio-Konstellationen, bis hin zum großen Orchester.

Mo┼╝d┼╝er trat unter anderem gemeinsam mit dem Bassvirtuosen Lars Danielsson vor zehntausenden Zuschauern auf – mit Gästen aus der Rock- und Pop-Szene. Rantala spielte über Jahrzehnte erfolgreich mit seinem anarchischen Trio namens »Töykeät«, wobei er aktuell solo und in verschiedenen Trio- und Orchesterbesetzungen überzeugt. Und Sarabski brillierte mit seinem eigenen vielbeachteten Trio, aber auch mit dem renommierten Londoner Royal Philharmonic Orchestra. Das Zusammentreffen der drei Charakterköpfe überzeugt mit Virtuosität, Emotion, Witz und Groove, mit entwaffnender, genreübergreifender Musikalität – und großer Flexibilität, wechseln sich doch alle drei an den Instrumenten ab.

 

Iiro Rantala Piano, Fender Rhodes | Leszek Mo┼╝d┼╝er Piano, Fender Rhodes | Isfar Sarabski Piano, Fender Rhodes

Info

JAZZ-GIPFELTREFFEN IM THEATER MÜNSTER: MÜNSTERLAND FESTIVAL FÜHRT DREI HERAUSRAGENDE PIANO-CHARAKTERE ZUSAMMEN

»Drei Männer, drei Flügel, ein Gefühl – Jazz«: So brachte das ZDF das umjubelte Debütkonzert der drei Pianisten auf den Punkt, das sie im Jahr 2016 vor ausverkauftem Haus in der Berliner Philharmonie gaben. Im Rahmen dieses einmaligen Konzeptes treffen drei herausragende und zugleich höchst unterschiedliche Piano-Charaktere aufeinander – solo, als Duo, an zwei Klavieren und schließlich, im großen Finale, an zwei Flügeln und einem E-Piano Marke Fender Rhodes.

Im Theater Münster kommen sie für das Münsterland Festival zum Gipfeltreffen des Jazz zusammen: Leszek Mo┼╝d┼╝er, der unumstrittene Star des polnischen Jazz, der Finne Iiro Rantala, ein »Naturereignis an den Tasten« (Jazz Thing), und Isfar Sarabski aus Aserbaidschan, der die Montreux Jazz Solo Piano Competition gewonnen hat und als neuer »aufgehender Stern« des europäischen Jazz-Pianos gilt. Alle drei brillieren als herausragende Einzelkünstler, aber auch als Leader größerer Besetzungen, in Duo- und Trio-Konstellationen, bis hin zum großen Orchester.

Mo┼╝d┼╝er trat unter anderem gemeinsam mit dem Bassvirtuosen Lars Danielsson vor zehntausenden Zuschauern auf – mit Gästen aus der Rock- und Pop-Szene. Rantala spielte über Jahrzehnte erfolgreich mit seinem anarchischen Trio namens »Töykeät«, wobei er aktuell solo und in verschiedenen Trio- und Orchesterbesetzungen überzeugt. Und Sarabski brillierte mit seinem eigenen vielbeachteten Trio, aber auch mit dem renommierten Londoner Royal Philharmonic Orchestra. Das Zusammentreffen der drei Charakterköpfe überzeugt mit Virtuosität, Emotion, Witz und Groove, mit entwaffnender, genreübergreifender Musikalität – und großer Flexibilität, wechseln sich doch alle drei an den Instrumenten ab.

 

Iiro Rantala Piano, Fender Rhodes | Leszek Mo┼╝d┼╝er Piano, Fender Rhodes | Isfar Sarabski Piano, Fender Rhodes

nach oben
Fr, 25. Oktober 2019
20.30 Uhr ┬Ě Gro├čes Haus


nach oben