zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

GASTSPIEL: BIBIANA BEGLAU

liest aus Zelda Fitzgeralds HIMBEEREN MIT SAHNE IM RITZ

  • © Joachim Baldauf

    © Joachim Baldauf
Fr, 08. März 2019
20.00 · Kleines Haus

Aus der Reihe MEISTER DES WORTES

Weitere Termine

Weitere Termine sind in Planung und werden demnächst veröffentlicht.

Kaum jemand verkörpert den Zeitgeist der Roaring Twenties so wie Zelda Fitzgerald. Sie war der Prototyp des »Flappers«: frech, abenteuerlustig, extravagant. Ihre Erzählungen entführen uns in das glamouröse, schillernde Bühnenuniversum der Tänzerinnen, Schauspielerinnen und Sängerinnen und erwecken das Gefühl dieser Ära zum Leben. Die Lichter des Broadway, Schrankkoffer voll Tüllkleider, Orchideen in onduliertem Haar: Diese hinreißend sinnlichen Erzählungen, die nun erstmals auf Deutsch zu entdecken sind, handeln von der hohen Kunst, sich selbst zu inszenieren – und von dem Preis, den man dafür zahlt.                                                              

»Ein literarisches Vergnügen – unkonventionell, klug, witzig und sinnlich« (The New York Times).

Bibiana Beglau arbeitet seit dem Beginn ihrer Karriere mit Regisseuren, die das Theater und den Film der Gegenwart prägen. Sie erlangte nationale Berühmtheit und internationale Anerkennung mit ihrer Hauptrolle in Volker Schlöndorffs Spielfilm Die Stille nach dem Schuss. Bibiana Beglau wurde mehrfach ausgezeichnet und als Schauspielerin für ihre herausragenden Leistungen gewürdigt darunter mit dem Silbernen Bären der Berlinale als beste Darstellerin. Ihre Intensität beim Spielen sowie ihre souveräne Darstellung widersprüchlichster Gefühle werden vielfach anerkannt. Ihr Spiel zeugt im hohen Maß von schauspielerischer Intelligenz sowie einer eigenartigen und herausragenden Körperlichkeit mit der sie die Rollen zum Leben erweckt. Besondere Aufmerksamkeit erhielt sie als Mephisto in Goethes Faust und als Phädra, beides am Residenztheater München.

 

 Weitere Infos unter: www.weverinck.de

Info

Kaum jemand verkörpert den Zeitgeist der Roaring Twenties so wie Zelda Fitzgerald. Sie war der Prototyp des »Flappers«: frech, abenteuerlustig, extravagant. Ihre Erzählungen entführen uns in das glamouröse, schillernde Bühnenuniversum der Tänzerinnen, Schauspielerinnen und Sängerinnen und erwecken das Gefühl dieser Ära zum Leben. Die Lichter des Broadway, Schrankkoffer voll Tüllkleider, Orchideen in onduliertem Haar: Diese hinreißend sinnlichen Erzählungen, die nun erstmals auf Deutsch zu entdecken sind, handeln von der hohen Kunst, sich selbst zu inszenieren – und von dem Preis, den man dafür zahlt.                                                              

»Ein literarisches Vergnügen – unkonventionell, klug, witzig und sinnlich« (The New York Times).

Bibiana Beglau arbeitet seit dem Beginn ihrer Karriere mit Regisseuren, die das Theater und den Film der Gegenwart prägen. Sie erlangte nationale Berühmtheit und internationale Anerkennung mit ihrer Hauptrolle in Volker Schlöndorffs Spielfilm Die Stille nach dem Schuss. Bibiana Beglau wurde mehrfach ausgezeichnet und als Schauspielerin für ihre herausragenden Leistungen gewürdigt darunter mit dem Silbernen Bären der Berlinale als beste Darstellerin. Ihre Intensität beim Spielen sowie ihre souveräne Darstellung widersprüchlichster Gefühle werden vielfach anerkannt. Ihr Spiel zeugt im hohen Maß von schauspielerischer Intelligenz sowie einer eigenartigen und herausragenden Körperlichkeit mit der sie die Rollen zum Leben erweckt. Besondere Aufmerksamkeit erhielt sie als Mephisto in Goethes Faust und als Phädra, beides am Residenztheater München.

 

 Weitere Infos unter: www.weverinck.de
nach oben
Fr, 08. März 2019
20.00 Uhr · Kleines Haus

Aus der Reihe MEISTER DES WORTES

Weitere Termine sind in Planung und werden demnächst veröffentlicht.

nach oben