zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop
Mai 2021

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

GASTSPIEL: 25. TANZFESTIVAL

Weitere Termine

Leider keine weiteren Termine geplant.

Es gibt kaum eine andere deutsche Stadt, die eine vergleichbar breite und vernetzte freie Tanzszene hat. Und nirgendwo sonst existiert eine unabhängige Selbstorganisation von Tanzcompagnien und Ballettschulen, die auf einer derartig erfolgreiche Tradition zurückschauen kann, wie die »Kooperationsgemeinschaft Münsteraner Tanzfestival«. Diese Zusammenarbeit kulminiert im jährlichen »Münsteraner Tanzfestival«, das am 16. Dezember 2017 zum bereits 25. Mal stattfindet.

Alles begann 1989. Vier Ballettschulen und vier freie Tanzgruppen organisierten aus Ärger über jegliche fehlende Förderung der Tanzszene durch die Stadt ein erstes Tanzfestival – gemeint als Leistungsdemonstration einer lebendigen und zu Unrecht öffentlich ignorierten Kunstsparte. Unterstützt wurden sie damals von Steffi Stephan, der Ihnen für zwei Tage seine »Jovel Hall« an der Grevener Strasse zur Verfügung stellte.

Die Veranstaltung war ein riesiger Publikumserfolg. Die Politik hatte ein Einsehen und seit 1994 gastiert das Tanzfestival im Großen Haus des Theaters. In der Regel präsentieren zwischen 10 und 12 Gruppen ihr Können quer durch alle Tanzstile, wobei die Organisatoren immer wieder neue Gruppen aus dem Hut zaubern. Die Organisation liegt in den bewährten Händen von Ingrid Heid. Für eine qualifizierte und lockere Moderation sorgt seit Jahren der WDR-Kulturredakteur Matthias Bongard.

Zum Jubiläum arbeitet die freie Tanzszene erstmalig mit TänzerInnen des TanzTheaterMünster zusammen. Letztere choreografieren für einen Teil der freien Compagnien extra zum Tanzfestival eigene Stücke.

 

Weitere Infos unter tanzspektrum.de

Info

Es gibt kaum eine andere deutsche Stadt, die eine vergleichbar breite und vernetzte freie Tanzszene hat. Und nirgendwo sonst existiert eine unabhängige Selbstorganisation von Tanzcompagnien und Ballettschulen, die auf einer derartig erfolgreiche Tradition zurückschauen kann, wie die »Kooperationsgemeinschaft Münsteraner Tanzfestival«. Diese Zusammenarbeit kulminiert im jährlichen »Münsteraner Tanzfestival«, das am 16. Dezember 2017 zum bereits 25. Mal stattfindet.

Alles begann 1989. Vier Ballettschulen und vier freie Tanzgruppen organisierten aus Ärger über jegliche fehlende Förderung der Tanzszene durch die Stadt ein erstes Tanzfestival – gemeint als Leistungsdemonstration einer lebendigen und zu Unrecht öffentlich ignorierten Kunstsparte. Unterstützt wurden sie damals von Steffi Stephan, der Ihnen für zwei Tage seine »Jovel Hall« an der Grevener Strasse zur Verfügung stellte.

Die Veranstaltung war ein riesiger Publikumserfolg. Die Politik hatte ein Einsehen und seit 1994 gastiert das Tanzfestival im Großen Haus des Theaters. In der Regel präsentieren zwischen 10 und 12 Gruppen ihr Können quer durch alle Tanzstile, wobei die Organisatoren immer wieder neue Gruppen aus dem Hut zaubern. Die Organisation liegt in den bewährten Händen von Ingrid Heid. Für eine qualifizierte und lockere Moderation sorgt seit Jahren der WDR-Kulturredakteur Matthias Bongard.

Zum Jubiläum arbeitet die freie Tanzszene erstmalig mit TänzerInnen des TanzTheaterMünster zusammen. Letztere choreografieren für einen Teil der freien Compagnien extra zum Tanzfestival eigene Stücke.

 

Weitere Infos unter tanzspektrum.de

nach oben

Leider keine weiteren Termine geplant.

nach oben