zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

FRERK, DU ZWERG!

von Finn-Ole Heinrich | in einer Bühnenfassung von Swaantje Lena Kleff und Monika Kosik

  • Valentin Schroeteler — © Oliver Berg
    Valentin Schroeteler
    © Oliver Berg
  • Thea Emilia Giertler, Valentin Schroeteler — © Oliver Berg
    Thea Emilia Giertler, Valentin Schroeteler
    © Oliver Berg
  • Eva Dorlass, Valentin Schroeteler — © Oliver Berg
    Eva Dorlass, Valentin Schroeteler
    © Oliver Berg
  • Robert Huschenbett, Valentin Schroeteler — © Oliver Berg
    Robert Huschenbett, Valentin Schroeteler
    © Oliver Berg
  • Valentin Schroeteler — © Oliver Berg
    Valentin Schroeteler
    © Oliver Berg
  • Eva Dorlass, Valentin Schroeteler — © Oliver Berg
    Eva Dorlass, Valentin Schroeteler
    © Oliver Berg
  • Ensemble — © Oliver Berg
    Ensemble
    © Oliver Berg
  • Valentin Schroeteler — © Oliver Berg
    Valentin Schroeteler
    © Oliver Berg
  • Valentin Schroeteler — © Oliver Berg
    Valentin Schroeteler
    © Oliver Berg

»Da findeste ein Ei im Sand und plötzlich: gute Laune!«

Premiere
So, 06. Oktober 2019
15.00 · Kleines Haus

Wie gern hätte Frerk einen Hund! So einen richtig großen, auf dem er reiten kann und der ihn verteidigt, wenn ihn die anderen Kinder hänseln und »Frerk, du Zwerg« rufen. Aber Frerks Mutter ist allergisch auf alles, was Spaß macht: Hun­de, Ausflüge, Schokolade, sogar auf Gäste im Haus. Also ist es bei Frerk zuhause ordentlich und sauber – und langweilig. Aber dann, als Andi Kolumpeck ihn wieder packt und seinen Kopf in den Sand drückt, entdeckt Frerk ein Ei. Ein buckli­ges, komisches Ei! Ein Ei in so ziemlich allen Farben und mit kuscheligem Fell. Und das, was aus diesem Ei schlüpft, stellt plötzlich alles, was Frerk kennt, auf den Kopf.
Finn-Ole Heinrich erzählt eine anarchische Fantasie­geschichte über einen kleinen Außenseiter auf dem Weg zu Mut und Selbstbewusstsein. Für das Kinderbuch wurde ihm 2012 zusammen mir der Illustratorin Rán Flygenring der Deutsche Jugendliteraturpreis verliehen.

Info

Wie gern hätte Frerk einen Hund! So einen richtig großen, auf dem er reiten kann und der ihn verteidigt, wenn ihn die anderen Kinder hänseln und »Frerk, du Zwerg« rufen. Aber Frerks Mutter ist allergisch auf alles, was Spaß macht: Hun­de, Ausflüge, Schokolade, sogar auf Gäste im Haus. Also ist es bei Frerk zuhause ordentlich und sauber – und langweilig. Aber dann, als Andi Kolumpeck ihn wieder packt und seinen Kopf in den Sand drückt, entdeckt Frerk ein Ei. Ein buckli­ges, komisches Ei! Ein Ei in so ziemlich allen Farben und mit kuscheligem Fell. Und das, was aus diesem Ei schlüpft, stellt plötzlich alles, was Frerk kennt, auf den Kopf.
Finn-Ole Heinrich erzählt eine anarchische Fantasie­geschichte über einen kleinen Außenseiter auf dem Weg zu Mut und Selbstbewusstsein. Für das Kinderbuch wurde ihm 2012 zusammen mir der Illustratorin Rán Flygenring der Deutsche Jugendliteraturpreis verliehen.

Leitung

Inszenierung Swaantje Lena Kleff

Bühne & Kostüme Friederike Lettow

Musik & Sounddesign Ludwig Peter Müller

Dramaturgie Monika Marta Kosik


Besetzung

Frerk Valentin Schroeteler

Stimme / Mutter / Mitschüler Marko Eva Dorlass

Stimme / Andi /Mitschülerin Ute / Zwerge A/B Thea Emilia Giertler

Stimme / Oma Staubfuß / Vater / Lehrerin Sommerlaut / Zwerge C/D Robert Huschenbett

Besetzung

Leitung

Inszenierung Swaantje Lena Kleff

Bühne & Kostüme Friederike Lettow

Musik & Sounddesign Ludwig Peter Müller

Dramaturgie Monika Marta Kosik


Besetzung

Frerk Valentin Schroeteler

Stimme / Mutter / Mitschüler Marko Eva Dorlass

Stimme / Andi /Mitschülerin Ute / Zwerge A/B Thea Emilia Giertler

Stimme / Oma Staubfuß / Vater / Lehrerin Sommerlaut / Zwerge C/D Robert Huschenbett


nach oben
nach oben