zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

DIRK SCHÄFER SINGT JACQUES BREL

DOCH DAVON NICHT GENUG

So, 05. Mai 2019
19.00 · Kleines Haus

Weitere Termine

Weitere Termine sind in Planung und werden demnächst veröffentlicht.

Bereits über 100-mal war Dirk Schäfers Jacques Brel-Abend DOCH DAVON NICHT GENUG bundesweit zu sehen. Die Presse feierte das Programm als Gesamtkunstwerk und als kulturelles Großereignis. Die Zusammenarbeit mit seinen Musikern Karsten Schnack (Akkordeon), Wolfram Nerlich (Kontrabass) und Ferdinand von Seebach (Piano) wurde oft als kongenial beschrieben. Grosse Aufmerksamkeit erregen auch immer wieder Dirk Schäfers neue Brel-Übersetzungen. Die Hälfte der Chansons singt er an diesem Abend in deutsch und die andere Hälfte in Originalsprache, wobei der Schauspieler und Sänger die französischen Stücke szenisch mit deutschen Überleitungen vorbereitet. In Abstimmung mit Mme. Brel und der Fondation Jacques Brel in Brüssel ist eine CD erschienen. Entstanden ursprünglich als Studio-Produktion am Schauspielhaus Kiel wurde DOCH DAVON NICHT GENUG dort bald auf die große Bühne übernommen und als Gastspiel zu Festivals und an andere Theater eingeladen. Dabei ist die Stammbesetzung bis heute zusammengeblieben. In dem Brel-Chanson LA CHANSON DES VIEUX AMANTS heißt es am Anfang "20 Jahre Liebe, das ist verrückte Liebe" und dieses Chanson ist für Dirk Schäfer der Boden, auf welchem das Programm entstanden ist. DOCH DAVON NICHT GENUG, Nomen est Omen: Bei ihren Konzerten werden Schäfer und seine Musiker erst nach vielen Zugaben und meist mit stehenden Ovationen von der Bühne gelassen. 

 

Weitere Infos und Videos unter: www.dirkschaefersingtjacquesbrel.de

Info

Bereits über 100-mal war Dirk Schäfers Jacques Brel-Abend DOCH DAVON NICHT GENUG bundesweit zu sehen. Die Presse feierte das Programm als Gesamtkunstwerk und als kulturelles Großereignis. Die Zusammenarbeit mit seinen Musikern Karsten Schnack (Akkordeon), Wolfram Nerlich (Kontrabass) und Ferdinand von Seebach (Piano) wurde oft als kongenial beschrieben. Grosse Aufmerksamkeit erregen auch immer wieder Dirk Schäfers neue Brel-Übersetzungen. Die Hälfte der Chansons singt er an diesem Abend in deutsch und die andere Hälfte in Originalsprache, wobei der Schauspieler und Sänger die französischen Stücke szenisch mit deutschen Überleitungen vorbereitet. In Abstimmung mit Mme. Brel und der Fondation Jacques Brel in Brüssel ist eine CD erschienen. Entstanden ursprünglich als Studio-Produktion am Schauspielhaus Kiel wurde DOCH DAVON NICHT GENUG dort bald auf die große Bühne übernommen und als Gastspiel zu Festivals und an andere Theater eingeladen. Dabei ist die Stammbesetzung bis heute zusammengeblieben. In dem Brel-Chanson LA CHANSON DES VIEUX AMANTS heißt es am Anfang "20 Jahre Liebe, das ist verrückte Liebe" und dieses Chanson ist für Dirk Schäfer der Boden, auf welchem das Programm entstanden ist. DOCH DAVON NICHT GENUG, Nomen est Omen: Bei ihren Konzerten werden Schäfer und seine Musiker erst nach vielen Zugaben und meist mit stehenden Ovationen von der Bühne gelassen. 

 

Weitere Infos und Videos unter: www.dirkschaefersingtjacquesbrel.de


Besetzung

Gesang Dirk Schäfer

Ton Karl Schüller
Lichtgestaltung
Joachim Mohr

 

Akkordeon Karsten Schnack
Kontrabass Wolfram Weyand
Flügel Ferdinand von Seebach


Besetzung


Besetzung

Gesang Dirk Schäfer


Ton Karl Schüller
Lichtgestaltung
Joachim Mohr

 

Akkordeon Karsten Schnack
Kontrabass Wolfram Weyand
Flügel Ferdinand von Seebach


Dirk Schäfers Wandlungsfähigkeit ist enorm [..] Ausstrahlung, Natürlichkeit und jede Menge echtes Gefühl.[..]sein Jacques Brel – Abend ein kulturelles Großereignis, jede Vorstellung ausverkauft, jedes Mal stehende Ovationen.

NDR 3

 

Grandios: [..] davon konnte man einfach nicht genug bekommen [..] er lebt, fühlt, entdeckt und erfindet Jacques Brel neu[..] wütend, liebe- und hingebungsvoll, scharfzüngig und immer mit beeindruckender Leidenschaft [..] in eigener deutscher Übersetzung gesungen, und auf geniale Weise den belgischen Liedermacher für zwei Stunden nonstop geradezu zum Leben erweckt[..] lässt Brels herb anrüchige Hommage an Amsterdam mit Haut und Haar erklingen [..] das virtuose Spiel von Karsten Schnack (Akkordeon), Wolfram Nerlich (Kontrabass) und Ferdinand von Seebach (Piano) verschmolz mit Schäfers Gesang zu einem Gesamtkunstwerk [..] stehende Ovationen.

SegebergerNachrichten

 

Dirk Schäfer glänzt mit seinen Interpretationen von Jacques Brel. An den Chansons des legendären Belgiers Jacques Brel haben sich schon unzählige Künstler versucht. Dirk Schäfer überraschte jetzt mit einem 90minütigen Programm voller Dramatik und Expressivität [..] Mit seinem Konzertabend "Doch davon nicht genug" erwies sich der Künstler als faszinierender Interpret der unverwechselbaren Lieder. Am Ende des ausverkauften Konzertes im Paderborner Theater und nach zig Zugaben brachten die minutenlangen Ovationen der Zuschauer den grossen Saal fast zum Beben.

Westfälisches Volksblatt

Presse

Dirk Schäfers Wandlungsfähigkeit ist enorm [..] Ausstrahlung, Natürlichkeit und jede Menge echtes Gefühl.[..]sein Jacques Brel – Abend ein kulturelles Großereignis, jede Vorstellung ausverkauft, jedes Mal stehende Ovationen.

NDR 3

 

Grandios: [..] davon konnte man einfach nicht genug bekommen [..] er lebt, fühlt, entdeckt und erfindet Jacques Brel neu[..] wütend, liebe- und hingebungsvoll, scharfzüngig und immer mit beeindruckender Leidenschaft [..] in eigener deutscher Übersetzung gesungen, und auf geniale Weise den belgischen Liedermacher für zwei Stunden nonstop geradezu zum Leben erweckt[..] lässt Brels herb anrüchige Hommage an Amsterdam mit Haut und Haar erklingen [..] das virtuose Spiel von Karsten Schnack (Akkordeon), Wolfram Nerlich (Kontrabass) und Ferdinand von Seebach (Piano) verschmolz mit Schäfers Gesang zu einem Gesamtkunstwerk [..] stehende Ovationen.

SegebergerNachrichten

 

Dirk Schäfer glänzt mit seinen Interpretationen von Jacques Brel. An den Chansons des legendären Belgiers Jacques Brel haben sich schon unzählige Künstler versucht. Dirk Schäfer überraschte jetzt mit einem 90minütigen Programm voller Dramatik und Expressivität [..] Mit seinem Konzertabend "Doch davon nicht genug" erwies sich der Künstler als faszinierender Interpret der unverwechselbaren Lieder. Am Ende des ausverkauften Konzertes im Paderborner Theater und nach zig Zugaben brachten die minutenlangen Ovationen der Zuschauer den grossen Saal fast zum Beben.

Westfälisches Volksblatt

nach oben
So, 05. Mai 2019
19.00 Uhr · Kleines Haus

Weitere Termine sind in Planung und werden demnächst veröffentlicht.

nach oben