zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

DIE WANZE

Ein Insektenkrimi nach Paul Shipton

ab 8 Jahren / ab 3. Klasse
  • Manuel Herwig — © Jochen Quast
    Manuel Herwig
    © Jochen Quast
  • Manuel Herwig — © Jochen Quast
    Manuel Herwig
    © Jochen Quast
  • Manuel Herwig — © Jochen Quast
    Manuel Herwig
    © Jochen Quast
  • Manuel Herwig — © Jochen Quast
    Manuel Herwig
    © Jochen Quast
  • Manuel Herwig — © Jochen Quast
    Manuel Herwig
    © Jochen Quast
  • Manuel Herwig — © Jochen Quast
    Manuel Herwig
    © Jochen Quast
  • Manuel Herwig — © Jochen Quast
    Manuel Herwig
    © Jochen Quast
  • Manuel Herwig — © Jochen Quast
    Manuel Herwig
    © Jochen Quast
  • Manuel Herwig — © Jochen Quast
    Manuel Herwig
    © Jochen Quast
  • Manuel Herwig — © Jochen Quast
    Manuel Herwig
    © Jochen Quast

Weitere Termine

Leider keine weiteren Termine geplant.

Sein Name ist Wanze. Wanze Muldoon. Er ist der beste Privatdetektiv des ganzen Gartens. Und das liegt sicher nicht daran, dass er der billigste ist, oder der einzige, der noch lebt... - oder doch?! Egal. Jedenfalls weiß dieser Detektiv, dass ihm keiner etwas vormachen kann. Und so erscheint es ihm gleich merkwürdig, als er bei seinen Ermittlungen im Fall "Verschwundener Ohrwurm" auf seltsame Vorgänge im Ameisenstaat stößt. Und was haben die Ameisen neuerdings mit den miesen Wespen zu schaffen?
Unbeirrbar und obercool folgt Muldoon der gefährlichen Spur, die ihn bis zur Terrasse führt, auf der die blutrünstige Spinne lauert ...

Die Wanze ist eine ebenso witzige wie spannende Detektivgeschichte. Ihr Held ist ein eigenwilliges, etwas schäbiges, aber immer extrem lässiges und schlagfertiges Insekt, an dessen Seite die Zuschauer die Verschwörung im Garten aufdecken. Paul Shipton ist ein preisgekrönter Kinderbuchautor, der auch als Englischlehrer und Lektor für Schulbücher arbeitete. 

Spieldauer ca. 60 Minuten, keine Pause

 

 theaterpädagogische Materialmappe (PDF, 0.9 MB)

 

AUS DER PRSSE:

Regisseurin Angelika Schlaghecken bringt im U 2 einen temporeichen Kinderkrimi heraus. »Die Wanze« von Paul Shipton transportiert das Genre des Actionfilms mühelos in die kleine Welt der Regenwürmer, Schaben, Motten und Käfer, wenn sich die Tiere auf Kerstin Bayers liebevoll gestalteter Bühne miteinander verbünden, sei es bei »Feld & Wiesen-Fusel« in Dixies Bar oder im Freiheitskampf auf der Wiese. Manuel Herwig gelingt in seinem grandiosen Solo das Kunststück, sämtliche 16 Rollen zu verkörpern. Er sorgt immer wieder für Lacher, wenn er als sympathische Stubenfliege mit Brille stotternd vor sich hinbrummt, in der Rolle des Ameisenmädchens ein sehnsuchtsvolles Lied anstimmt oder eine hysterische Wespenkönigin mimt. Bemerkenswert sind auch seine ulkige Tarnung als gelbe Blume und die aufregende Verfolgungsszene – von der Thekenbar herunter, mit Hechtsprung über einen Spülschwamm. Ein großer Spaß, nicht nur für Kinder.
Isabell Steinböck, Westfälische Nachrichten, 18. März 2013

Eine Wanze, ein Wort: Privatdetektiv Wanze Muldoon (Manuel Herwig als rasende Verkörperung sämtlicher Insekten eines Kleingartens) muss erst mal eine artenspezifische Klärung vornehmen: "Ich heiße nur Wanze, ich bin aber ein Käfer!" Dann hievt sich Wanze aus seinem Lehnsessel, um seinen neuesten Fall zu rekapitulieren: eine Verschwörung im Ameisenhügel. Die Kinder hocken vorne auf weichen Matten am Boden und genießen Theater aus nächster Nähe. Die Profi-Wanze trägt das klassische Outfit: Hut, karierter Mantel, messerscharfe Bügelfalte in der Hose. Hinter ihm leuchtet eine samtrote Dixie-Bar samt Campari-Flaschen und Cocktail-Zubehör (Ausstattung: Kerstin Bayer). Hier kann Wanze auftanken.
Der coole Käfer zieht alle Register. Herwig flattert als Stubenfliege Jake im Hechtsprung auf den Tresen, kalauert als Kakerlake im sächsischen Dialekt, keift wild als sektiererischer Ameisengeneral und lockt als getarnte Superman-Wespe alle Feinde ins Verderben. Blitzschnell wechselt er den Tonfall, Gesten und Haltung und trällert als süßes Ameisenfräulein Clarissa ein pusteblumenzartes "irgendwo auf der Welt gibt's ein kleines bisschen Glück".
Die Kinder hielten den Atem an. Das war brilliantes Kindertheater ohne kindisch zu sein und ohne Sandmännchen-Tonfall. Auch für Erwachsene absolut sehenswert!
Günter Moseler, Münstersche Zeitung, 18. März 2013

Info

Sein Name ist Wanze. Wanze Muldoon. Er ist der beste Privatdetektiv des ganzen Gartens. Und das liegt sicher nicht daran, dass er der billigste ist, oder der einzige, der noch lebt... - oder doch?! Egal. Jedenfalls weiß dieser Detektiv, dass ihm keiner etwas vormachen kann. Und so erscheint es ihm gleich merkwürdig, als er bei seinen Ermittlungen im Fall "Verschwundener Ohrwurm" auf seltsame Vorgänge im Ameisenstaat stößt. Und was haben die Ameisen neuerdings mit den miesen Wespen zu schaffen?
Unbeirrbar und obercool folgt Muldoon der gefährlichen Spur, die ihn bis zur Terrasse führt, auf der die blutrünstige Spinne lauert ...

Die Wanze ist eine ebenso witzige wie spannende Detektivgeschichte. Ihr Held ist ein eigenwilliges, etwas schäbiges, aber immer extrem lässiges und schlagfertiges Insekt, an dessen Seite die Zuschauer die Verschwörung im Garten aufdecken. Paul Shipton ist ein preisgekrönter Kinderbuchautor, der auch als Englischlehrer und Lektor für Schulbücher arbeitete. 

Spieldauer ca. 60 Minuten, keine Pause

 

 theaterpädagogische Materialmappe (PDF, 0.9 MB)

 

AUS DER PRSSE:

Regisseurin Angelika Schlaghecken bringt im U 2 einen temporeichen Kinderkrimi heraus. »Die Wanze« von Paul Shipton transportiert das Genre des Actionfilms mühelos in die kleine Welt der Regenwürmer, Schaben, Motten und Käfer, wenn sich die Tiere auf Kerstin Bayers liebevoll gestalteter Bühne miteinander verbünden, sei es bei »Feld & Wiesen-Fusel« in Dixies Bar oder im Freiheitskampf auf der Wiese. Manuel Herwig gelingt in seinem grandiosen Solo das Kunststück, sämtliche 16 Rollen zu verkörpern. Er sorgt immer wieder für Lacher, wenn er als sympathische Stubenfliege mit Brille stotternd vor sich hinbrummt, in der Rolle des Ameisenmädchens ein sehnsuchtsvolles Lied anstimmt oder eine hysterische Wespenkönigin mimt. Bemerkenswert sind auch seine ulkige Tarnung als gelbe Blume und die aufregende Verfolgungsszene – von der Thekenbar herunter, mit Hechtsprung über einen Spülschwamm. Ein großer Spaß, nicht nur für Kinder.
Isabell Steinböck, Westfälische Nachrichten, 18. März 2013

Eine Wanze, ein Wort: Privatdetektiv Wanze Muldoon (Manuel Herwig als rasende Verkörperung sämtlicher Insekten eines Kleingartens) muss erst mal eine artenspezifische Klärung vornehmen: "Ich heiße nur Wanze, ich bin aber ein Käfer!" Dann hievt sich Wanze aus seinem Lehnsessel, um seinen neuesten Fall zu rekapitulieren: eine Verschwörung im Ameisenhügel. Die Kinder hocken vorne auf weichen Matten am Boden und genießen Theater aus nächster Nähe. Die Profi-Wanze trägt das klassische Outfit: Hut, karierter Mantel, messerscharfe Bügelfalte in der Hose. Hinter ihm leuchtet eine samtrote Dixie-Bar samt Campari-Flaschen und Cocktail-Zubehör (Ausstattung: Kerstin Bayer). Hier kann Wanze auftanken.
Der coole Käfer zieht alle Register. Herwig flattert als Stubenfliege Jake im Hechtsprung auf den Tresen, kalauert als Kakerlake im sächsischen Dialekt, keift wild als sektiererischer Ameisengeneral und lockt als getarnte Superman-Wespe alle Feinde ins Verderben. Blitzschnell wechselt er den Tonfall, Gesten und Haltung und trällert als süßes Ameisenfräulein Clarissa ein pusteblumenzartes "irgendwo auf der Welt gibt's ein kleines bisschen Glück".
Die Kinder hielten den Atem an. Das war brilliantes Kindertheater ohne kindisch zu sein und ohne Sandmännchen-Tonfall. Auch für Erwachsene absolut sehenswert!
Günter Moseler, Münstersche Zeitung, 18. März 2013

Leitung

Inszenierung Angelika Schlaghecken

Bühne und Kostüme Kerstin Bayer

Dramaturgie Julia Dina Heße

Theaterpädagogik Anne Verena Freybott


Besetzung

Wanze Muldoon / Spieler Manuel Herwig

Besetzung

Leitung

Inszenierung Angelika Schlaghecken

Bühne und Kostüme Kerstin Bayer

Dramaturgie Julia Dina Heße

Theaterpädagogik Anne Verena Freybott


Besetzung

Wanze Muldoon / Spieler Manuel Herwig



Video

nach oben

Leider keine weiteren Termine geplant.

nach oben