zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL

Singspiel von Wolfgang Amadeus Mozart

  • Dirk Schäfer, Marielle Murphy — © Oliver Berg
    Dirk Schäfer, Marielle Murphy
    © Oliver Berg
  • Pascal Herington, Dirk Schäfer — © Oliver Berg
    Pascal Herington, Dirk Schäfer
    © Oliver Berg
  • Christoph Stegemann, Martha Eason  — © Oliver Berg
    Christoph Stegemann, Martha Eason
    © Oliver Berg
  • Martha Eason, Christoph Stegemann, Marielle Murphy, Youn-Seong Shim — © Oliver Berg
    Martha Eason, Christoph Stegemann, Marielle Murphy, Youn-Seong Shim
    © Oliver Berg
  • Dirk Schäfer, Marielle Murphy — © Oliver Berg
    Dirk Schäfer, Marielle Murphy
    © Oliver Berg
  • Pascal Herington, Martha Eason, Marielle Murphy, Youn-Seong Shim — © Oliver Berg
    Pascal Herington, Martha Eason, Marielle Murphy, Youn-Seong Shim
    © Oliver Berg
  • Dirk Schäfer, Martha Eason  — © Oliver Berg
    Dirk Schäfer, Martha Eason
    © Oliver Berg
  • Martha Eason, Pascal Herington — © Oliver Berg
    Martha Eason, Pascal Herington
    © Oliver Berg
  • Pascal Herington, Christoph Stegemann — © Oliver Berg
    Pascal Herington, Christoph Stegemann
    © Oliver Berg
  • Marielle Murphy, Youn-Seong Shim — © Oliver Berg
    Marielle Murphy, Youn-Seong Shim
    © Oliver Berg
  • Marielle Murphy, Christoph Stegemann, Pascal Herington,	Youn-Seong Shim, Martha Eason  — © Oliver Berg
    Marielle Murphy, Christoph Stegemann, Pascal Herington, Youn-Seong Shim, Martha Eason
    © Oliver Berg

»Nichts ist so häßlich als die Rache.«

Öffentliche Probe
Mo, 13. Mai 2019
18.30 · Großes Haus

Weitere Termine

Weitere Termine sind in Planung und werden demnächst veröffentlicht.

Belmonte will seine Verlobte Konstanze zurück, die das Leben beim reichen Bassa Selim genießt. Obwohl sie ein Leben in Luxus führt, ist Konstanze zwischen ihren Gefühlen für die beiden Männer hin- und hergerissen. Belmonte dringt in Bassa Selims Haus ein, wo er seinen Freund Pedrillo trifft. Zusammen mit dessen Freundin Blonde wollen die vier das Haus verlassen. Die Flucht wird aber von dem eifersüchtigen Sicherheitschef Osmin verhindert. Er bedroht alle mit dem Tod. Da erscheint der Bassa….

Die ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL war schon zu Mozarts Lebzeiten seine mit Abstand erfolgreichste und meistgespielte Oper. Die ENTFÜHRUNG gilt als erste große Tat des 26-jährigen Mozart, der sich wenige Monate zuvor als freier Komponist in Wien niedergelassen hatte. In diesem Singspiel erzählen der Komponist und sein Librettist von Irrungen der Liebe und verbotenen Gefühlen, von Eifersucht, Treue und menschlicher Größe. Kein Komponist konnte das komplexe Innenleben seiner Figuren so ausdrucksstark in Musik setzen wie Mozart. Weit über bloße Stereotype des Singspiels hinaus verleiht er ihnen echte Gefühlstiefe, die bis heute berührt.  

 

Aufführungsdauer ca. 150 Minuten, eine Pause

 

Wenn Sie einen Workshop oder eine Materialmappe mit Hintergrundinformationen zum Stück sowie Anregungen zur Vor- und Nachbereitung des Theaterbesuchs mit Ihrer Klasse erhalten möchten, finden Sie  hier weitere Informationen.

Info

Belmonte will seine Verlobte Konstanze zurück, die das Leben beim reichen Bassa Selim genießt. Obwohl sie ein Leben in Luxus führt, ist Konstanze zwischen ihren Gefühlen für die beiden Männer hin- und hergerissen. Belmonte dringt in Bassa Selims Haus ein, wo er seinen Freund Pedrillo trifft. Zusammen mit dessen Freundin Blonde wollen die vier das Haus verlassen. Die Flucht wird aber von dem eifersüchtigen Sicherheitschef Osmin verhindert. Er bedroht alle mit dem Tod. Da erscheint der Bassa….

Die ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL war schon zu Mozarts Lebzeiten seine mit Abstand erfolgreichste und meistgespielte Oper. Die ENTFÜHRUNG gilt als erste große Tat des 26-jährigen Mozart, der sich wenige Monate zuvor als freier Komponist in Wien niedergelassen hatte. In diesem Singspiel erzählen der Komponist und sein Librettist von Irrungen der Liebe und verbotenen Gefühlen, von Eifersucht, Treue und menschlicher Größe. Kein Komponist konnte das komplexe Innenleben seiner Figuren so ausdrucksstark in Musik setzen wie Mozart. Weit über bloße Stereotype des Singspiels hinaus verleiht er ihnen echte Gefühlstiefe, die bis heute berührt.  

 

Aufführungsdauer ca. 150 Minuten, eine Pause

 

Wenn Sie einen Workshop oder eine Materialmappe mit Hintergrundinformationen zum Stück sowie Anregungen zur Vor- und Nachbereitung des Theaterbesuchs mit Ihrer Klasse erhalten möchten, finden Sie  hier weitere Informationen.

Leitung

Musikalische Leitung Stefan Veselka

Inszenierung Philipp Kochheim

Bühnenbild Emily Bates

Kostüme Mathilde Grebot

Dramaturgie Frederik Wittenberg


Besetzung

Bassa Selim Dirk Schäfer

Konstanze Marielle Murphy

Blonde Martha Eason

Belmonte Youn-Seong Shim

Pedrillo Pascal Herington

Osmin Christoph Stegemann

Sinfonieorchester Münster

Besetzung

Leitung

Musikalische Leitung Stefan Veselka

Inszenierung Philipp Kochheim

Bühnenbild Emily Bates

Kostüme Mathilde Grebot

Dramaturgie Frederik Wittenberg


Besetzung

Bassa Selim Dirk Schäfer

Konstanze Marielle Murphy

Blonde Martha Eason

Belmonte Youn-Seong Shim

Pedrillo Pascal Herington

Osmin Christoph Stegemann

Sinfonieorchester Münster


Menschen in emotionalen Extremsituationen

[…]in Münsters Großem Haus ist Konstanze eben nicht die Gefangene, sondern die Geliebte des Bassa Selim , und der ist auch kein türkischer Herrscher, sondern ein Krösus mit moderner Kunst im Haus (Bühne: Emily Bates) und Vorliebe für Sushi. Regisseur Philipp Kochheim wollte die alten Orient-Okzident-Klischees des Stücks vermeiden und sie auch nicht aktualisieren, sondern Menschen in emotionalen Extremsituationen zeigen.

Dirigent Stefan Veselka hat die nicht ganz einfache Aufgabe, der Musik in dieser Produktion zu ihrem Recht zu verhelfen. Er findet mit dem Sinfonieorchester Münster einen stimmigen Mittelweg zwischen dem feinen Silberglanz früherer Mozart-Ideale und zupackender Dramatik, etwa in Pedrillos »Frisch zum Kampfe«. Hier ist auch Tenor Pascal Herington in seinem Element, der sich in der Stimme zwar deutlich vom lyrischen Glanz des Belmonte-Interpreten Youn-Seong Shim unterscheidet, aber genügend Kern im Klang aufbietet, um der Figur sängerisch Profil zu geben. Auch im Verhältnis der beiden Sopranstimmen zueinander erstaunt das Gewicht der »leichteren« Partie: Martha Eason ist eine »Blonde« mit strahlender Höhe auf direktem Weg zur Konstanze; deren Interpretin Marielle Murphy ließ in der Premiere  […] die Koloraturen leuchten und die Emphase der Figur spüren. Abgerundet wird das chorlose Ensemble vom Bassisten Christoph Stegemann, der den weiten Tonumfang der Osmin-Partie souverän bewältigt […]

Harald Suerland, Westfälische Nachrichten, 19. Mai 2019

Presse

Menschen in emotionalen Extremsituationen

[…]in Münsters Großem Haus ist Konstanze eben nicht die Gefangene, sondern die Geliebte des Bassa Selim , und der ist auch kein türkischer Herrscher, sondern ein Krösus mit moderner Kunst im Haus (Bühne: Emily Bates) und Vorliebe für Sushi. Regisseur Philipp Kochheim wollte die alten Orient-Okzident-Klischees des Stücks vermeiden und sie auch nicht aktualisieren, sondern Menschen in emotionalen Extremsituationen zeigen.

Dirigent Stefan Veselka hat die nicht ganz einfache Aufgabe, der Musik in dieser Produktion zu ihrem Recht zu verhelfen. Er findet mit dem Sinfonieorchester Münster einen stimmigen Mittelweg zwischen dem feinen Silberglanz früherer Mozart-Ideale und zupackender Dramatik, etwa in Pedrillos »Frisch zum Kampfe«. Hier ist auch Tenor Pascal Herington in seinem Element, der sich in der Stimme zwar deutlich vom lyrischen Glanz des Belmonte-Interpreten Youn-Seong Shim unterscheidet, aber genügend Kern im Klang aufbietet, um der Figur sängerisch Profil zu geben. Auch im Verhältnis der beiden Sopranstimmen zueinander erstaunt das Gewicht der »leichteren« Partie: Martha Eason ist eine »Blonde« mit strahlender Höhe auf direktem Weg zur Konstanze; deren Interpretin Marielle Murphy ließ in der Premiere  […] die Koloraturen leuchten und die Emphase der Figur spüren. Abgerundet wird das chorlose Ensemble vom Bassisten Christoph Stegemann, der den weiten Tonumfang der Osmin-Partie souverän bewältigt […]

Harald Suerland, Westfälische Nachrichten, 19. Mai 2019


Video

nach oben
Öffentliche Probe
Mo, 13. Mai 2019
18.30 Uhr · Großes Haus

Weitere Termine sind in Planung und werden demnächst veröffentlicht.

nach oben