zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

DEUTSCHE FEIERN

Schauspiel von Lars Werner

Uraufführung im Rahmen der Neuen Wege Förderung

»Dann machen wir jetzt schnell Plenum und im Anschluss feiern wir.«

Mi, 14. Oktober 2020
19.30 · Großes Haus


Eine junge Journalistin erhält die einmalige Chance, ein Porträt der Start-Up Firma CTRON zu erstellen. Viele Gerüchte umranken die Firma, da sie sich vor zwei Jahren zur Entwicklung ihrer Produkte in ein geschlossenes Container-Areal zurückgezogen hat und nur wenig mit der Außenwelt kommuniziert. Nachdem das kollektivgeführte Start-Up sein erstes Produkt vorgestellt hat – das revolutionäre Düngemittel CTRON – ist zu den Gerüchten auch ein nicht zu bremsender Online-Hype gekommen. Diesem setzt Marketingexpertin Ana einen Coup mit einer deutschen Tageszeitung entgegen, welche mit ihrer nächsten Ausgabe eine Gratisprobe des magischen Düngers ausliefert. Dessen Verbreitung führt schon bald zu Großdemos, auf denen gefordert wird, die Lizenz des Düngers frei zugänglich zu machen, da ihm die Rettung der ruinösen globalen Landwirtschaft und des Hungerproblems zugetraut wird. Als schließlich noch herauskommt, dass CTRON nicht nur als Dünger genutzt werden kann, drohen die Großdemos als Massenkatastrophe auszuarten.
Lars Werner, der 2018 den Kleist-Förderpreis erhielt, stellt in seinem neuesten Stück DEUTSCHE FEIERN die Frage, ob die Krisen der Gegenwart nach einem neuen Menschen verlangen. Der neue Mensch lebt hierarchiefrei und kommuniziert unmittelbar und digital. »Power to the people?« Lars Werners Start-Up-Kollektiv ringt um die Frage nach der Umsetzung einer kollektiven Identität von hochemotionalen, egoistischen Menschen in einer pluralistischen Gesellschaft.

Info

Eine junge Journalistin erhält die einmalige Chance, ein Porträt der Start-Up Firma CTRON zu erstellen. Viele Gerüchte umranken die Firma, da sie sich vor zwei Jahren zur Entwicklung ihrer Produkte in ein geschlossenes Container-Areal zurückgezogen hat und nur wenig mit der Außenwelt kommuniziert. Nachdem das kollektivgeführte Start-Up sein erstes Produkt vorgestellt hat – das revolutionäre Düngemittel CTRON – ist zu den Gerüchten auch ein nicht zu bremsender Online-Hype gekommen. Diesem setzt Marketingexpertin Ana einen Coup mit einer deutschen Tageszeitung entgegen, welche mit ihrer nächsten Ausgabe eine Gratisprobe des magischen Düngers ausliefert. Dessen Verbreitung führt schon bald zu Großdemos, auf denen gefordert wird, die Lizenz des Düngers frei zugänglich zu machen, da ihm die Rettung der ruinösen globalen Landwirtschaft und des Hungerproblems zugetraut wird. Als schließlich noch herauskommt, dass CTRON nicht nur als Dünger genutzt werden kann, drohen die Großdemos als Massenkatastrophe auszuarten.
Lars Werner, der 2018 den Kleist-Förderpreis erhielt, stellt in seinem neuesten Stück DEUTSCHE FEIERN die Frage, ob die Krisen der Gegenwart nach einem neuen Menschen verlangen. Der neue Mensch lebt hierarchiefrei und kommuniziert unmittelbar und digital. »Power to the people?« Lars Werners Start-Up-Kollektiv ringt um die Frage nach der Umsetzung einer kollektiven Identität von hochemotionalen, egoistischen Menschen in einer pluralistischen Gesellschaft.

Leitung

Inszenierung Marlene Anna Schäfer

Bühnenbild & Video Marina Stefan

Kostüme Lorena Díaz Stephens

Dramaturgie Michael Letmathe

Dramaturgieassistenz Sabrina Toyen


Besetzung

Lara Marlene Goksch

Ana Rose Lohmann

Clarissa Lea Ostrovskiy

Zoe Mariann Yar

Stefan Joachim Foerster

Bernhard Julian Karl Kluge

Jerome Till Timmermann

Besetzung

Leitung

Inszenierung Marlene Anna Schäfer

Bühnenbild & Video Marina Stefan

Kostüme Lorena Díaz Stephens

Dramaturgie Michael Letmathe

Dramaturgieassistenz Sabrina Toyen


Besetzung

Lara Marlene Goksch

Ana Rose Lohmann

Clarissa Lea Ostrovskiy

Zoe Mariann Yar

Stefan Joachim Foerster

Bernhard Julian Karl Kluge

Jerome Till Timmermann


nach oben
nach oben