zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

BENEFIZKONZERT

mit dem Chor des Theater Münster

und den schönsten Opern
  • Der Chor des Theaters Münster — © Roman Mensing
    Der Chor des Theaters Münster
    © Roman Mensing

Weitere Termine

Weitere Termine sind in Planung und werden demnächst veröffentlicht.

Schon zum dritten Mal veranstaltet der Chor des Theater Münster (zusammengesetzt aus Mitgliedern des Opern- und Extrachores) unter der Leitung seiner Chordirektorin Dr. Inna Batyuk ein Benefizkonzert für das Johanneshospiz Münster. Eine überaus erfolgreiche Veranstaltung findet somit ihre gewünschte und erhoffte Fortsetzung.

Am 9. Dezember gibt es ab 19 Uhr in der Mutterhauskirche der Franziskanerinnen musikalische Ausschnitte aus dem Repertoire des Chores der vergangenen und der laufenden Saison zu hören. Es erklingen Chöre und Szenen aus CAVALLERIA RUSTICANA von Pietro Mascagni, I PAGLIACCI von Ruggero Leoncavallo und FAUST (MARGARETHE) von Charles Gounod. In bewährter Manier der früheren Programme werden dabei die solistischen Partien von Mitgliedern des Opernchores übernommen.

Am Klavier wird der Chor begleitet vom Studienleiter des Theater Münster, Boris Cepeda und für die Orgel konnte wie im vergangenen Jahr Wilfried Geerds aus Dortmund gewonnen werden.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten – alles für das Johanneshospiz und seine wichtige Arbeit .

Info

Schon zum dritten Mal veranstaltet der Chor des Theater Münster (zusammengesetzt aus Mitgliedern des Opern- und Extrachores) unter der Leitung seiner Chordirektorin Dr. Inna Batyuk ein Benefizkonzert für das Johanneshospiz Münster. Eine überaus erfolgreiche Veranstaltung findet somit ihre gewünschte und erhoffte Fortsetzung.

Am 9. Dezember gibt es ab 19 Uhr in der Mutterhauskirche der Franziskanerinnen musikalische Ausschnitte aus dem Repertoire des Chores der vergangenen und der laufenden Saison zu hören. Es erklingen Chöre und Szenen aus CAVALLERIA RUSTICANA von Pietro Mascagni, I PAGLIACCI von Ruggero Leoncavallo und FAUST (MARGARETHE) von Charles Gounod. In bewährter Manier der früheren Programme werden dabei die solistischen Partien von Mitgliedern des Opernchores übernommen.

Am Klavier wird der Chor begleitet vom Studienleiter des Theater Münster, Boris Cepeda und für die Orgel konnte wie im vergangenen Jahr Wilfried Geerds aus Dortmund gewonnen werden.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten – alles für das Johanneshospiz und seine wichtige Arbeit .

nach oben

Weitere Termine sind in Planung und werden demnächst veröffentlicht.

nach oben