zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

APOKALYPSE BABY

nach dem Roman von Virginie Despentes
Deutsch von Dorit Gesa Engelhardt und Barbara Heber-Schärer

  • Regine Andratschke, Marlene Goksch — ©  Oliver Berg
    Regine Andratschke, Marlene Goksch
    © Oliver Berg
  • Marlene Goksch, Yana Robin la Baume — ©  Oliver Berg
    Marlene Goksch, Yana Robin la Baume
    © Oliver Berg
  • Regine Andratschke, Marlene Goksch, Yana Robin la Baume — ©  Oliver Berg
    Regine Andratschke, Marlene Goksch, Yana Robin la Baume
    © Oliver Berg
  • Yana Robin la Baume, Marlene Goksch — ©  Oliver Berg
    Yana Robin la Baume, Marlene Goksch
    © Oliver Berg
  • Regine Andratschke, Yana Robin la Baume — ©  Oliver Berg
    Regine Andratschke, Yana Robin la Baume
    © Oliver Berg
  • Marlene Goksch, Yana Robin la Baume — ©  Oliver Berg
    Marlene Goksch, Yana Robin la Baume
    © Oliver Berg
  • Regine Andratschke, Marlene Goksch, Yana Robin la Baume — ©  Oliver Berg
    Regine Andratschke, Marlene Goksch, Yana Robin la Baume
    © Oliver Berg
  • Regine Andratschke, Marlene Goksch, Yana Robin la Baume — ©  Oliver Berg
    Regine Andratschke, Marlene Goksch, Yana Robin la Baume
    © Oliver Berg
  • Marlene Goksch, Regine Andratschke — ©  Oliver Berg
    Marlene Goksch, Regine Andratschke
    © Oliver Berg
  • Regine Andratschke, Marlene Goksch — ©  Oliver Berg
    Regine Andratschke, Marlene Goksch
    © Oliver Berg
  • Yana Robin la Baume, Marlene Goksch — ©  Oliver Berg
    Yana Robin la Baume, Marlene Goksch
    © Oliver Berg

»NICHTS FUNKTIONIERT SO GUT WIE GEWALT, WENN MAN RICHTIG KOMMUNIZIEREN WILL.«

Di, 01. Februar 2022
19.30 · U2

— ausverkauft —

Das Teenagermädchen Valentine – aus gutem Haus, gelangweilt und laut ihrer Familie »gefährdet« auf die falsche Bahn zu geraten – ist verschwunden. Eine Privatdetektivin begibt sich auf die Suche und holt sich für diesen Fall eine Koryphäe der Pariser Unterwelt zu Hilfe: Mit Kaltschnäuzigkeit und wenn nötig auch mit roher Gewalt bringt »Die Hyäne« jeden Verdächtigen zum Reden. Die Spur führt von Valentines noblem Elternhaus in Paris über die rechtsnationale Musikszene in der Provinz bis zu einer Nonne in Barcelona. Es scheint, als würde Valentines Suche nach einem Platz in der Welt sie auf eine extreme Tat zutreiben. Skandalautorin Virginie Despentes veröffentlichte 2010 mit APOKALYPSE BABY einen Krimi, der durch verschiedenste gesellschaftliche Milieus führt: neongrell, rotzig und scharfsinnig ironisch zugleich.

 

Aufführungsdauer: ca. 80 Minuten, eine Pause

Info

Das Teenagermädchen Valentine – aus gutem Haus, gelangweilt und laut ihrer Familie »gefährdet« auf die falsche Bahn zu geraten – ist verschwunden. Eine Privatdetektivin begibt sich auf die Suche und holt sich für diesen Fall eine Koryphäe der Pariser Unterwelt zu Hilfe: Mit Kaltschnäuzigkeit und wenn nötig auch mit roher Gewalt bringt »Die Hyäne« jeden Verdächtigen zum Reden. Die Spur führt von Valentines noblem Elternhaus in Paris über die rechtsnationale Musikszene in der Provinz bis zu einer Nonne in Barcelona. Es scheint, als würde Valentines Suche nach einem Platz in der Welt sie auf eine extreme Tat zutreiben. Skandalautorin Virginie Despentes veröffentlichte 2010 mit APOKALYPSE BABY einen Krimi, der durch verschiedenste gesellschaftliche Milieus führt: neongrell, rotzig und scharfsinnig ironisch zugleich.

 

Aufführungsdauer: ca. 80 Minuten, eine Pause

Leitung

Inszenierung Tobias Dömer

Ausstattung Sophia Debus

Komposition & Sounddesign Andreas Niegl

Dramaturgie Cornelia von Schwerin


Besetzung

Marlene Goksch

Yana Robin la Baume

Regine Andratschke

Besetzung

Leitung

Inszenierung Tobias Dömer

Ausstattung Sophia Debus

Komposition & Sounddesign Andreas Niegl

Dramaturgie Cornelia von Schwerin


Besetzung

Marlene Goksch

Yana Robin la Baume

Regine Andratschke


nach oben
Di, 01. Februar 2022
19.30 Uhr · U2

— ausverkauft —

Weitere Termine

nach oben