Konzert

4. Sinfoniekonzert

Meine Kunst lasse ich nicht liegen!
14
Januar
19.30 Uhr
Großes Haus
Meine Kunst lasse ich nicht liegen!
  • Konzert
15
Januar
19.30 Uhr
Großes Haus
4. Sinfoniekonzert + Meet & Greet
Meine Kunst lasse ich nicht liegen!
  • Konzert
  • + Meet & Greet
19
Januar
18.00 Uhr
Großes Haus
Meine Kunst lasse ich nicht liegen!
  • Konzert

CLARA SCHUMANN (1819–1896)
Marsch Es-Dur; für Orchester gesetzt von Julius Otto Grimm
 

JULIUS OTTO GRIMM (1827–1903)
Scherzo C-Dur op. 5 Nr. 2
 

JOHANNES BRAHMS (1833–1897)
Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102
 

JOSEPH HAYDN (1732–1809)
Ouvertüre zu L’incontro improvviso (Die unverhoffte Begegnung) Hob. XXVIII:6 | Sinfonie Nr. 104 D-Dur Hob. I:104
 

Das Sinfonieorchester Münster spielt Clara Schumanns letzte Komposition, den Marsch Es-Dur, in einer von Julius Otto Grimm gesetzten orchestralen Fassung. Grimm ist es zu verdanken, dass namhafte Musiker im 19. Jahrhundert wiederholt in Münster konzertierten – u. a. Clara Schumann und Joseph Joachim. Letzterer spielte die Uraufführung von Brahms’ Doppelkonzert op. 102. Zur Einstimmung auf Haydns letzte Sinfonie erklingt die lange verschollen geglaubte Ouvertüre zu seiner Oper L’incontro improvviso.

Meet & Greet

Das Sinfoniekonzert hat Sie begeistert und nichts wäre nun schöner, als mit dem Solisten, der Solistin ein Glas Wein zu trinken? 

Die Programmwahl hat Sie so geärgert, dass Sie sehr gerne sofort den GMD bei einem gepflegten Bier zur Rede stellen möchten? 

Sie hatten schon immer den Wunsch, die Musikerinnen und Musiker unseres Sinfonieorchesters bei ein paar Snacks persönlich kennenzulernen? 

Immer mittwochs nach dem Konzert haben Sie die Gelegenheit, bei uns und mit uns im Theatertreff das Erlebte Revue passieren zu lassen und uns besser kennenzulernen. Wir freuen uns sehr auf die Begegnung mit Ihnen!