zum Theater-Blog zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

Wilhelm Schlotterer

  • Wilhelm Schlotterer
  • Carola von Seckendorff, Wilhelm Schlotterer  — © Marion Bührle
    Wilhelm Schlotterer auf der Bühne in: DIE KATZE AUF DEM HEISSEN BLECHDACH
    Carola von Seckendorff, Wilhelm Schlotterer
    © Marion Bührle
  • Wilhelm Schlotterer, Ensemble, Kinderstatisterie, Joachim Foerster — © Marion Bührle
    Wilhelm Schlotterer auf der Bühne in: DIE KATZE AUF DEM HEISSEN BLECHDACH
    Wilhelm Schlotterer, Ensemble, Kinderstatisterie, Joachim Foerster
    © Marion Bührle

Vita

Wilhelm Schlotterer wurde 1955 in Augsburg geboren. Er begann seine berufliche Laufbahn mit dem Studium der Angelistik und Romanistik. Seit 1983 ist er an verschiedenen Theatern im deutschsprachigen Raum im festen Engagement, u.a. am Theater Bern, am Staatstheater Mainz, am Staatstheater Wiesbaden, am Schauspiel Hannover und zuletzt am Theater Ulm. Im Laufe seiner Karriere spielte er in vielen Stücken den  Titelhelden: Faust, Kreon, Liliom, Nathan, Othello, Perikles, Puntila und Woyzeck. Er arbeitete mit zahlreichen Regisseuren und Regisseurinnen zusammen, u.a. mit Anna Badora, Simone Blattner, Thomas Bischoff, Heike Frank, Daniel Karasek, Andreas Kriegenburg, Hans Kresnik, Elke Lang, Sebastian Nübling, Christian Pade und Elias Perrig. Neben seiner Arbeit als Schauspieler brachte er auch eigene Inszenierungen auf die Bühne.
Seit der Spielzeit 2017/18 ist Wilhelm Schlotterer festes Ensemblemitglied am Theater Münster und war in der Rollen des BIG DADDY in DIE KATZE AUF DEM HEISSEN BLECHDACH, sowie in der Uraufführung des Monologs DER REICHSBÜRGER zu sehen. In dieser Spielzeit ist er u.a. als Walter Fürst in WILHELM TELL und als Piotr Nagel in der Uraufführung TOT SIND WIR NICHT zu sehen.

nach oben

In dieser Spielzeit

DER REICHSBÜRGER

TOT SIND WIR NICHT
Piotr Nagel

WILHELM TELL
Walter Fürst

nach oben