zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

Raffaele Scicchitano

  • Oliver Berg
    Raffaele Scicchitano
    © Oliver Berg
  • Raffaele Scicchitano, María Bayarri Pérez, Elizabeth Towles — ©  Oliver Berg
    Raffaele Scicchitano auf der Bühne in: MEDEA
    © Oliver Berg
  • Raffaele Scicchitano, Enrique Sáez Martínez — ©  Oliver Berg
    Raffaele Scicchitano auf der Bühne in: DER KLEINE PRINZ
    © Oliver Berg
  • Raffaele Scicchitano, Enrique Sáez Martínez — ©  Oliver Berg
    Raffaele Scicchitano auf der Bühne in:
    © Oliver Berg

Vita

Raffaele Scicchitano erhielt seine Ausbildung im klassischen und zeitgenössischen Tanz an der Ballettschule des Teatro Dell’Opera Di Roma. Es folgte ein Engagement am Balletto Di Roma unter der Direktion von Roberto Casarotto, wo Raffaele Scicchitano sowohl in klassischen Balletten wie OTHELLO und DER NUSSKNACKER als auch in den zeitgenössischen Produktionen CONTEMPORARY TANGO von Milena Zullo und BOLERO TRIP-TIC von Francesca Pennini, Georgia Nardin und Chiara Frigo tanzte. Außerdem gastierte er bei internationalen Festivals wie dem Julidans Dance Festival in Amsterdam und dem Belgrad Dance Festival. Des Weiteren arbeitete er mit den Choreografen Chris Haring, Itamar Serussi und Mario Piazza. In der Spielzeit 2018/19 folgte ein Engagement am Staatstheater Cottbus, wo er in Choreografien von Dirk Neumann, Jason Sabrou, Mauro de Candia und Torsten Händler tanzte. 2019 wechselte Raffaele Scicchitano ins Ensemble des TanzTheaterMünster, wo er in DER HIMMLISCHE SPIEGEL, MEDEA , SUGAR und DANCE LAB zu sehen war. Nach einem Jahr als freischaffender Tänzer in Italien, kehrte er in der Spielzeit 2020/21 zurück ins Ensemble des TanzTheaterMünster.

zurück
nach oben

In dieser Spielzeit

DER KLEINE PRINZ
Affenbrotbäume, Der Eitle, Die Reisenden

DER TURM

PASSION
Tanztheater Münster

VERWANDLUNG / FREMDKÖRPER

nach oben