zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

Priscilla Fiuza

  • Priscilla Fiuza
  • REGEN: Priscilla Fiuza, Tri Thanh Pham — © Oliver Berg
    Priscilla Fiuza auf der Bühne in: DANCE LAB. 2016
    © Oliver Berg
  • Cornelius Mickel, Priscilla Fiuza — © Oliver Berg
    Priscilla Fiuza auf der Bühne in: DAS SCHLOSS
    © Oliver Berg
  • Anna Caviezel, Jason Franklin, Priscilla Fiuza, Adam Dembczynski, Vladimir de Freitas Rosa, Tommaso Balbo — © Oliver Berg
    Priscilla Fiuza auf der Bühne in: DESCENT
    © Oliver Berg
  • Jonas Nondorf, Priscilla Fiuza, Tommaso Balbo — © Marcelo Moraes
    Priscilla Fiuza auf der Bühne in: FRAGEBOGEN
    © Marcelo Moraes
  • Pauline Stöhr, Priscilla Fiuza, Elizabeth Towles, Ako Nakanome — © Oliver Berg
    Priscilla Fiuza auf der Bühne in: GEFANGEN
    © Oliver Berg
  • Priscilla Fiuza, Alessio Sanna, Jason Franklin, Adam Dembczynski — © Oliver Berg
    Priscilla Fiuza auf der Bühne in: GEFANGEN
    © Oliver Berg
  • Adam Dembczynski, Priscilla Fiuza — © Oliver Berg
    Priscilla Fiuza auf der Bühne in: HOMO SACER / SACRE
    © Oliver Berg
  • Priscilla Fiuza, Ensemble — © Oliver Berg
    Priscilla Fiuza auf der Bühne in: IF I WAS REAL
    © Oliver Berg
  • Priscilla Fiuza — © Oliver Berg
    Priscilla Fiuza auf der Bühne in: IF I WAS REAL
    © Oliver Berg
  • Priscilla Fiuza, Adam Dembczynski — © Oliver Berg
    Priscilla Fiuza auf der Bühne in: IN EREMO
    © Oliver Berg
  • Priscilla Fiuza, Keelan Whitmore — © Oliver Berg
    Priscilla Fiuza auf der Bühne in: LULU - EINE MONSTRETRAGÖDIE
    © Oliver Berg
  • Priscilla Fiuza — © Oliver Berg
    Priscilla Fiuza auf der Bühne in: ROMEO UND JULIA
    © Oliver Berg

Vita

Priscilla Fiuza wurde in Brasilien geboren, wo sie bei Denise Oliveira, Heloisa Almeida und Gisèle Santoro Tanz studierte. 2000 erhielt sie ein Stipendium an der Ballettschule der Wiener Staatsoper, wo sie drei Jahre lang zunächst bei Michael Birkmeyer und schließlich bei Renato Zanella studierte. Nach ihrer Abschlussprüfung 2003 wurde sie Mitglied beim Ballett Schindowski in Gelsenkirchen. Als Solistin gestaltete Priscilla Fiuza viele Hauptpartien in zahlreichen Choreografien von Bernd Schindowki, u.a. in VERKLÄRTE NACHT, LUCY, DER NUSSKNACKER, PROMETHEUS, LES ENFANTS TERRIBLES und GISELLE. Des Weiteren tanzte sie in Choreografien von Annett Göhre und in Bridget Breiners GROSSSTADT-TRYPTICHON. Seit der Spielzeit 2012/2013 ist sie Mitglied des Ensembles des TanzTheaterMünster.

zurück
nach oben
nach oben