zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop
Juli 2019

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Oliver D. Endreß

Regisseur

  • Oliver D. Endreß

Vita

Oliver D. Endreß, geboren 1982 in Essen, studierte zunächst Geschichte und Philosophie und war als Regieassistent an verschiedenen Theatern, so in Tübingen, Wien, Kassel, Dortmund und Nürnberg engagiert.

Endreß inszenierte in Kassel, Dortmund und Nürnberg. Endreß inszenierte in Kassel „Das Produkt“ von M. Ravenhill und „Bonnie und Clyde“ von T. Richhardt. Letztere Produktion wurde zur 16. Hessischen Kinder- und Jugendtheaterwoche eingeladen. Am Schauspiel Dortmund realisierte er die Uraufführung von „Sushi für alle“ von K. Magnusson. Am Staatstheater Nürnberg inszenierte Endreß den Monolog „Notizen aus dem Untergrund“, sowie die Uraufführung „Hausermoment“ von L. Hammerstein. Außerdem konzipierte und inszenierte er den Liederabend „Und wenn ich dich liebe, was geht’s dich an“, der bei den 31. Bayerischen Theatertagen zur Aufführung kam. Zuletzt brachte er die Stückentwicklung „Wir Glücksritter - Inszenierungen des Alltags“ am Theaterhaus Stuttgart auf die Bühne. Der Monolog „Der Hals der Giraffe“ ist seine erste Arbeit in Münster.

Webseite

zurück
nach oben
nach oben