zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop
März 2021

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Mirijam Contzen

  • Mirijam Contzen

Vita

Das herausragende Talent von Mirijam Contzen wurde von dem legendären ungarischen Violinisten Tibor Varga entdeckt, als sie siebenjährig ihr Orchesterdebüt mit einem Violinkonzert von Mozart gab. Daraufhin nahm sie ihr Studium bei ihm auf und gewann im Alter von 16 Jahren den Internationalen Violin-Wettbewerb Tibor Varga. 2001 wurde sie mit dem ECHO-Klassikpreis als beste Nachwuchskünstlerin geehrt. Seither arbeitet sie weltweit mit den bedeutendsten Orchestern, u. a. Gewandhausorchester Leipzig,  Konzerthausorchester Berlin, Bamberger Symphoniker, RSO Berlin, RSO Frankfurt, Royal Liverpool Philharmonic, BBC Philharmonic Orchestra, Helsinki Philharmonic Orchestra, Orchestra de la Suisse Romande, Sydney Symphony, Melbourne Symphony Orchestra, Münchner Kammerorchester.

Sie konzertierte unter der Leitung u. a. von Gerd Albrecht,  Dennis Russell Davies, Raphael Frühbeck de Burgos, Christopher Hogwood, Eliahu Inbal, Bobby McFerrin, Tomas Netopil, Michael Sanderling, Leif Segerstam und Lothar Zagrosek. 2005 gründete Mirijam Contzen das Kammermusikfestival Schloss Cappenberg, dessen Leiterin sie seither ist. Ferner gründete sie das Serafino Quartett und trat in verschiedenen Formationen, u. a. mit Pierre-Laurent Aimard,  Emmanuel Ax, Joshua Bell, Natalia Gutman, Clemens Hagen, Janine Jansen, Leonidas Kavakos, Stephen Kovacevich, Mischa Maisky und Herbert Schuch, auf. Sie war Gast bei den Salzburger Festspielen, dem Rheingau Musik Festival, dem MDR Musiksommer, dem Klavierfestival Ruhr (mit Adrian Brendel), dem Athen Festival, dem Taipei Music Festival  und dem Verbier Festival.

Als Mitglied des Lucerne Festival Orchestra wirkte sie beim Luzern Festival unter Claudio Abbado mit und trat im Konzert der Solisten des Lucerne Festival Orchestra in der Carnegie Hall auf. Konzerte führten sie in die bedeutendsten Musikmetropole, u. a. die Philharmonien von Berlin, München und Köln, Musikverein Wien,  Alte Oper Frankfurt, Wigmore Hall London, Salle Gaveau Paris, Tonhalle Zürich, Théâtre des Champs-Elysees Paris, Sydney Opera House und Suntory Hall Tokyo.

Mirijam Contzen veröffentlichte zahlreiche CD-Aufnahmen, u. a. spielte sie bei Oehms Classics Werke von Brahms, Schubert und Zemlinsky mit dem Pianisten Herbert Schuch ein sowie Violinkonzerte von Tomas Linley und Franz Lamotte mit der Bayerischen Kammerphilharmonie unter der Leitung von Reinhard Goebel. Die Veröffentlichung von Mozarts Violinkonzerten auf einer Doppel-CD mit denselben Partnern ist in Vorbereitung. – Mirijam Contzen spielt auf einer Violine von Carlo Bergonzi aus dem Jahr 1733.

zurück
nach oben
nach oben