zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop
August 2020

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Maia Shamugia

  • Andreas Denhoff
    Maia Shamugia
    © Andreas Denhoff

Vita

Maia Shamugia, 1. Violine (2. stellv. Konzertmeisterin)

Maia Shamugia wurde in Tiflis (Georgien) geboren und studierte an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf bei Prof. Rosa Fain und der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Viktor Tretyakov. Ihr Diplomstudium schloss sie mit Auszeichnung ab und setzte es mit dem Konzertexamen fort. Sie gewann den 1. Preis für junge Musizierende der ehemaligen Sowjetunion, den 2. Preis beim 16. Internationalen Violinwettbewerb »Viotti Valsesia« und war langjährige Stipendiatin der Kammerakademie Neuss. Bevor sie nach Münster kam, war sie 1. Konzertmeisterin der Bergischen Symphoniker sowie stellvertretende Konzertmeisterin des WDR Rundfunkorchesters Köln, außerdem spielte sie als Aushilfe beim Gürzenich-Orchester Köln, Beethoven Orchester Bonn, der NDR Radiophilharmonie Hannover, der Neuen Philharmonie Westfalen, den Dortmunder Philharmonikern sowie den Sinfonieorchestern Aachen und Wuppertal. Kammermusikalische sowie solistische Tätigkeiten führten sie durch Deutschland, in die Niederlande, nach Frankreich, Italien und Georgien.

Maia Shamugia ist seit 2009 Mitglied im Sinfonieorchester Münster.

zurück
nach oben
nach oben