zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop
Juli 2019

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Filippo Bettoschi

  • Filippo Bettoschi
  • Charlotte Quadt, Henrike Jacob, Filippo Bettoschi — © Oliver Berg
    Filippo Bettoschi auf der Bühne in: ALCINA
    © Oliver Berg
  • © Oliver Berg
    Filippo Bettoschi auf der Bühne in: ANGELS IN AMERICA
    © Oliver Berg
  • Sebastian Campione, Filippo Bettoschi, Sara Rossi Daldoss, Chor — © Oliver Berg
    Filippo Bettoschi auf der Bühne in: DER FREISCHÜTZ
    © Oliver Berg
  • Filippo Bettoschi, Garrie Davislim — © Oliver Berg
    Filippo Bettoschi auf der Bühne in: DON CARLO. EIN REQUIEM
    © Oliver Berg
  • Kathrin Filip, Filippo Bettoschi, Opernchor — © Jörg  Landsberg
    Filippo Bettoschi auf der Bühne in: DON GIOVANNI
    © Jörg Landsberg
  • Filippo Bettoschi — © Jörg  Landsberg
    Filippo Bettoschi auf der Bühne in: DON GIOVANNI
    © Jörg Landsberg
  • Gregor Dalal, Filippo Bettoschi — © Oliver Berg
    Filippo Bettoschi auf der Bühne in: FAUST (MARGARETHE)
    © Oliver Berg
  • Gregor Dalal; im Hintergrund: Filippo Bettoschi, Plamen Hidjov — © Oliver Berg
    Filippo Bettoschi auf der Bühne in: FAUST (MARGARETHE)
    © Oliver Berg
  • Filippo Bettoschi, Ensemble — © Oliver Berg
    Filippo Bettoschi auf der Bühne in: ORCHESTERPROBE (PROVA D'ORCHESTRA)
    © Oliver Berg
  • Filippo Bettoschi, Ensemble — © Oliver Berg
    Filippo Bettoschi auf der Bühne in: ORCHESTERPROBE (PROVA D'ORCHESTRA)
    © Oliver Berg
  • Filippo Bettoschi, Statisterie — © Oliver Berg
    Filippo Bettoschi auf der Bühne in: ORCHESTERPROBE (PROVA D'ORCHESTRA)
    © Oliver Berg

Vita

Der italienische Bariton Filippo Bettoschi studierte zunächst moderne Sprachen und Literatur an der Universität in Genua, ehe er ein Gesangsstudium bei der australischen Sopranistin Margaret Baker-Genovesi in Rom aufnahm, das er 2007 abschloss. Im Jahre 2007 gewann Filippo Bettoschi den dritten Preis des Renata-Tebaldi-Wettbewerbs in San Marino. 2011 erhielt er ein Stipendium von der Richard-Wagner-Stipendienstiftung in Bayreuth.

Neben der Oper gehört Bettoschis besondere Liebe der Konzertmusik und dem Liedgesang. Zu seinem Repertoire gehören unter anderem Franz Schuberts Liederzyklus DIE SCHÖNE MÜLLERIN, Robert Schumanns DICHTERLIEBE und Johannes Brahms’ VIER ERNSTE GESÄNGE.

Von 2013/14 bis 2015/16 gehörte Filippo Bettoschi zum Solistenensemble des Stadttheaters Bremerhaven. Zu seinen wichtigsten Partien gehörten dort Figaro (IL BARBIERE DI SIVIGLIA), Leonardo (DIE BLUTHOCHZEIT), Posa (DON CARLOS), Zar (ZAR UND ZIMMERMANN), Marcello (LA BOHÈME), die Titelpartie in EUGEN ONEGIN und WOZZECK (Manfred Gurlitt).

Seit der Spielzeit 2016/17 ist er festes Ensemblemitglied am Theater Münster.

zurück
nach oben
nach oben