zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop
Juli 2019

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Erik Constantin

  • Erik Constantin
  • Erik Constantin, Kana Mabuchi — © Oliver Berg
    Erik Constantin auf der Bühne in: ALLES TANZ!
    © Oliver Berg
  • Erik Constantin, Volodymyr Mykhatskyi — © Oliver Berg
    Erik Constantin auf der Bühne in: DAS SCHLOSS
    © Oliver Berg
  • Erik Constantin, Maria Bayarri Pérez — © Oliver Berg
    Erik Constantin auf der Bühne in: DESCENT
    © Oliver Berg
  • Erik Constantin, Agnès Girard — © Oliver Berg
    Erik Constantin auf der Bühne in: DESCENT
    © Oliver Berg
  • Keelan Whitmore, Erik Constantin — © Oliver Berg
    Erik Constantin auf der Bühne in: DESCENT
    © Oliver Berg
  • Erik Constantin, Ensemble — © Oliver Berg
    Erik Constantin auf der Bühne in: IN EREMO
    © Oliver Berg
  • Erik Constanin, Agnés Girard — © Oliver Berg
    Erik Constantin auf der Bühne in: IN EREMO
    © Oliver Berg
  • Erik Constantin, Jason Franklin — © Oliver Berg
    Erik Constantin auf der Bühne in: LULU - EINE MONSTRETRAGÖDIE
    © Oliver Berg
  • Linn Sanders, Erik Constantin — © Oliver Berg
    Erik Constantin auf der Bühne in: SCHNURGERADE
    © Oliver Berg
  • Linn Sanders, Erik Constantin — © Oliver Berg
    Erik Constantin auf der Bühne in: SCHNURGERADE
    © Oliver Berg

Vita

Erik Constantin wurde in Naarden, Holland, geboren. Im Anschluss an seine Tanzausbildung an der National Ballet Academy in Amsterdam erhielt er einen Elevenvertrag beim Het Nationale Ballett. 2001 tanzte er bei der Compagnie Europa Danse in Grasse, Frankreich sowie dem National Ballet of Portugal unter der Leitung von Marc Jonkers. Von 2002-2004 tanzte er in Barcelona in der Kompanie ITDansa Choreografien von Jiri Kylián, Nacho Duato, Rui Horta, Stijn Celis und Wim Vanderkeybus. Seit 2004 kreiert er regelmäßig eigene Choreografien. Er war jahrelanges Mitglied von Introdans bevor er 2007 Mitglied des Ensembles des TanzTheaterMünchen wurde, wo er in Choreografien von Hans Henning Paar, Christian Spuck, Fernando Melo und Gustavo Ramirez Sansano tanzte. 2009 arbeitete er eine Spielzeit freiberuflich in Holland und in Schweden mit Norrdans bevor er mit der Spielzeit 2010/2011 ans Staatstheater am Gärtnerplatz zurückkehrte. Von 2012-2015 war er Ensemblemitglied  des TanzTheaterMünster. Seit August 2015 ist er neben seiner Yogaausbildung freiberuflich als Tänzer und Pädagoge tätig und ist als Gast in der Produktion SCHNURGERADE des Jungen Theaters zu sehen.

zurück
nach oben
nach oben