zum Theater-Blog zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop
September 2018

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Daniel Soulié

  • Daniel Soulié

Vita

Nach einer Tanzausbildung in seiner Heimat und an der Heinz-Bosl-Stiftung München war der gebürtige Franzose zehn Jahre als Solotänzer in verschiedenen Kompanien in Deutschland beschäftigt, u.a. in Augsburg, in Braunschweig unter der Leitung von Hans Henning Paar und zuletzt am Tanztheater Osnabrück unter Marco Santi. Schon während seiner Ausbildungszeit choreografierte er für Studenten der Ballettakademie München, später am Tanzkonservatorium in Bratislava. 1999 erhielt er den Publikumspreis beim 3. Solo-Tanztheater-Festival in Stuttgart und 2001 den Kunstförderpreis der internationalen Bodensee-Konferenz. Bis er seiner Tänzerlaufbahn 2007 ein Ende setzte, choreografierte er für sich und verschiedene Tanzensembles, nahm an Schauspiel- und Opernproduktionen teil. Dann entschied er, nach Frankreich zurückzukehren und schloss dort sein Germanistikstudium ab, wurde anschließend Deutschlehrer. Auch da initiierte er mehrere choreografische und theatralische Projekte mit Laien, inszenierte zuletzt Brecht, Dürrenmatt oder Horváth mit einer Theatergruppe an der Universität Lothringen in Nancy, wo er seit 2012 als Dozent tätig ist. In den letzten Jahren widmete er sich zunehmend der Tanz- und Literaturforschung, mit der Absicht, die Kunstform Choreografie neu für sich zu erkunden.

nach oben
nach oben