zum Theater-Blog zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

Carolin Wirth

  • Carolin Wirth
  •  Bálint Tóth, Carolin Wirth, Helge Tramsen, Frank-Peter Dettmann — © Oliver Berg
    Carolin Wirth auf der Bühne in: RONJA RÄUBERTOCHTER
    Bálint Tóth, Carolin Wirth, Helge Tramsen, Frank-Peter Dettmann
    © Oliver Berg
  • Helge Tramsen, Carolin Wirth, Bálint Tóth, Linn Sanders, Frank-Peter Dettmann — © Oliver Berg
    Carolin Wirth auf der Bühne in: RONJA RÄUBERTOCHTER
    Helge Tramsen, Carolin Wirth, Bálint Tóth, Linn Sanders, Frank-Peter Dettmann
    © Oliver Berg
  • Carolin Wirth, Julia Stefanie Möller — © Oliver Berg
    Carolin Wirth auf der Bühne in: FRÄULEIN HALLO UND DER BAUERNKAISER
    Carolin Wirth, Julia Stefanie Möller
    © Oliver Berg
  • Carolin Wirth — © Oliver Berg
    Carolin Wirth auf der Bühne in: FRÄULEIN HALLO UND DER BAUERNKAISER
    Carolin Wirth
    © Oliver Berg
  • Dennis Laubenthal, Florian Steffens, Carolin Wirth — © Oliver Berg
    Carolin Wirth auf der Bühne in: FRÄULEIN HALLO UND DER BAUERNKAISER
    Dennis Laubenthal, Florian Steffens, Carolin Wirth
    © Oliver Berg

Vita

Carolin Wirth ist in Hamburg geboren und aufgewachsen. Sie wurde am Hamburger Schauspielstudio Frese ausgebildet und bekam ihre erste Rolle am Thalia Theater bei Jürgen Flimm. Sie war Synchronsprecherin im Studio Hamburg und drehte mehrere Kurzfilme für die Filmhochschule Hamburg. Es folgten ein Festengagement am Heidelberger Zimmertheater und Gastrollen in Hamburg und den Sommerfestspielen Bad Vilbel. 1999 spielte sie das erste Mal am Theater Münster, zunächst als Gast und von 2004 bis 2012 als festes Ensemblemitglied, damals noch Städtische Bühnen Münster. Sie spielte in über 40 Produktionen u. a. die Titelrolle in der JUNGFRAU VON ORLEANS. Sie war in WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF?, KABALE UND LIEBE zu sehen, als Eve in DER ZERBROCHENE KRUG, als EISPRINZESSIN, als Marie in WOYZECK, als Pauline Piperkarcka in Die ratten und als Martha in DAS MISSVERSTÄNDNIS.

Mit der Geburt ihrer Kinder hatte sie die Entscheidung getroffen in Münster zu bleiben. Seit 2012 arbeitet sie freischaffend und spielte zum Beispiel am Theater Dortmund die Linda Loman in Tod eines Handlungsreisenden, am Theater Paderborn die Hannah in HOMO FABER und Leila in DAS SCHWARZE WASSER. 2014 kam sie erneut ans Theater Münster als Gast zurück und war das Fräulein Hallo in Fräulein Hallo und der Bauernkaiser. Sie spielte 2016/17 in Ronja Räubertochter die Lovis, Ronjas Mutter. In der Spielzeit 2018/19 ist sie sowohl in Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute zu sehen als auch in Meisterdetektiv Kalle Blomquist. Außerdem ist Carolin Wirth Dozentin am »aktuellen forum« der VHS in Ahaus, spielt seit 3 Jahren mit dem Münsteraner Label »FreiFrau« mit großem Erfolg das Stück Mutterhabensein und inszeniert auch selbst. Carolin Wirth lebt mit ihren zwei Kindern in Münster.

Webseite

nach oben
nach oben