zum Theater-Blog zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

TANZSPEKTRUM 3

  • vier mal tanz <br />© Nico Urban
    vier mal tanz
    © Nico Urban
So, 12. März 2017
19.00 Uhr · Kleines Haus

Tanzprojekte Heidi Sievert und Gäste: vier mal tanz

Weitere Termine

Weitere Termine sind in Planung und werden demnächst veröffentlicht.

Münster ist eine tanzverrückte Stadt! Nicht nur, aber ganz besonders wird dies in der seit Jahren erfolgreich laufenden Reihe TANZSPEKTRUM deutlich. Organisiert von dem kleinen, gleichnamigen Verein und unterstützt vom Theater Münster und dem Kulturamt stellen sich über das Jahr verteilt lokale Tanzcompagnien im Kleinen Haus mit ihrem Können und ihrer Lust auf Tanz vor. Dass die Vorstellungen von »Tanz« dabei weit auseinanderdriften können, gehört zu dem besonderen Spannungsbogen, der das Profil von TANZSPEKTRUM ausmacht. Dem treuen Publikum bietet sich ein Kaleidoskop an Stilrichtungen, das von klassischem Ballett, Modern, Jazz oder Flamenco bis zu Tanztheater, Breakdance, Hip Hop und weiteren Formen, die nur schwer zu katergorisieren sind, reicht.

 www.tanzspektrum.de

 

VIER MAL TANZ

Bei der hiesigen Tanzgemeinde genießt die Kompanie »Tanzprojekte Heidi Sievert« einen erstklassigen Ruf. Die Tanzpädagoginnen in gleichnamiger Ballettschule haben unter diesem Label wiederholt ihr tänzerisches und choreografisches Können unter Beweis gestellt. In Rahmen der Tanzreihe TANZSPEKTRUM im Kleinen Haus des Theaters Münster zeigen die Tanzdozentinnen Isabel Bernhard, Svenja Gasche, Katharina Elbereich, Lena von Bebber und Petra Wiegert ihr neues Programm.

Sie haben es VIER MAL TANZ überschrieben und sich dazu interessante Gäste eingeladen, die z.T. ihre Vorausbildung in der Ballettschule Heidi Sievert absolvierten und dann in Holland Tanzpädagogik oder Bühnentanz studiert haben. Die Themen der vier Stücke sind so geheimnisvoll wie reizvoll. In den ersten dreien geht es um ein schillerndes Tier, nämlich den Raben, oder um Begriffe wie Schönheit und Unverfrorenheit. Hierzu hat Judith Hinterding das Kostümbild entworfen. In der letzten choregrafischen Arbeit thematisieren Jordi Ribot Thunnissen und Charlotte Petersen das Spannungsfeld zwischen Fremdbestimmung und Autonomie.

Info

Münster ist eine tanzverrückte Stadt! Nicht nur, aber ganz besonders wird dies in der seit Jahren erfolgreich laufenden Reihe TANZSPEKTRUM deutlich. Organisiert von dem kleinen, gleichnamigen Verein und unterstützt vom Theater Münster und dem Kulturamt stellen sich über das Jahr verteilt lokale Tanzcompagnien im Kleinen Haus mit ihrem Können und ihrer Lust auf Tanz vor. Dass die Vorstellungen von »Tanz« dabei weit auseinanderdriften können, gehört zu dem besonderen Spannungsbogen, der das Profil von TANZSPEKTRUM ausmacht. Dem treuen Publikum bietet sich ein Kaleidoskop an Stilrichtungen, das von klassischem Ballett, Modern, Jazz oder Flamenco bis zu Tanztheater, Breakdance, Hip Hop und weiteren Formen, die nur schwer zu katergorisieren sind, reicht.

 www.tanzspektrum.de

 

VIER MAL TANZ

Bei der hiesigen Tanzgemeinde genießt die Kompanie »Tanzprojekte Heidi Sievert« einen erstklassigen Ruf. Die Tanzpädagoginnen in gleichnamiger Ballettschule haben unter diesem Label wiederholt ihr tänzerisches und choreografisches Können unter Beweis gestellt. In Rahmen der Tanzreihe TANZSPEKTRUM im Kleinen Haus des Theaters Münster zeigen die Tanzdozentinnen Isabel Bernhard, Svenja Gasche, Katharina Elbereich, Lena von Bebber und Petra Wiegert ihr neues Programm.

Sie haben es VIER MAL TANZ überschrieben und sich dazu interessante Gäste eingeladen, die z.T. ihre Vorausbildung in der Ballettschule Heidi Sievert absolvierten und dann in Holland Tanzpädagogik oder Bühnentanz studiert haben. Die Themen der vier Stücke sind so geheimnisvoll wie reizvoll. In den ersten dreien geht es um ein schillerndes Tier, nämlich den Raben, oder um Begriffe wie Schönheit und Unverfrorenheit. Hierzu hat Judith Hinterding das Kostümbild entworfen. In der letzten choregrafischen Arbeit thematisieren Jordi Ribot Thunnissen und Charlotte Petersen das Spannungsfeld zwischen Fremdbestimmung und Autonomie.

nach oben
So, 12. März 2017
19.00 Uhr · Kleines Haus

Tanzprojekte Heidi Sievert und Gäste: vier mal tanz

Weitere Termine sind in Planung und werden demnächst veröffentlicht.

nach oben