zum Theater-Blog zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

GASTSPIEL: PARIS PALMYRA

Internationale Autoren und die Krise der Städte

  •  <br />© Henning Rogge

    © Henning Rogge
Do, 14. September 2017
20.00 Uhr · Stadtbücherei

Vor dem Hintergrund der fünften Skulptur Projekte, in denen »bildende« Künstler auf den Stadtraum Münster reagieren, präsentieren das Kulturamt der Stadt Münster und der Literaturverein Münster e.V. eine Reihe von herausragenden internationalen Autorinnen und Autoren, die sich auf literarische Weise mit »Stadt« auseinandersetzen.

»Paris – Palmyra« – das war ursprünglich ein Arbeitstitel, der sich konkret auf brennend aktuelle Bedrohungen und Zerstörungen von städtischen Räumen und historischen Stadt-Denkmälern bezog. Nachdem Attentate in Paris sich wiederholt und eine wachsende Reihe von weiteren Städten von Angst und Terror heimgesucht worden sind, bekommt der Titel eine allegorische Dimension. Paris und Palmyra stehen für die Kultur der Stadt, die weltweit bedroht ist – der Titel meint nicht nur die materielle Zerstörung, sondern auch das, was ideell, mental und sozial bedroht ist.

Das literarische Programm eröffnen der diesjährige Büchner-Preisträger Jan Wagner und sein mazedonischer Kollege Nikola Madzirov. Sie haben für das Projekt »Fragile. Europäische Korrespondenzen« einen Briefwechsel geführt. Der eine Autor erklärt in einem dieser Briefe seinen Nachnamen: Madzirov heiße »Heimatloser«. Und Jan Wagner möchte – nach dem Anschlag in Berlin – der bedrohten Urbanität mit der Maxime von Peter Rühmkorf entgegentreten: »Bleib erschütterbar und widersteh!«    


PrOGRAMM


Das Programmheft finden Sie hier zum Download.

 

 

Termine Der lesereihe

Sonntag, 3. September 2017, 11.00 Uhr, Kleines Haus, Theater Münster

Jan Wagner und Nikola Madzirov (Mazedonien)

Lesung

 

Donnerstag, 14. September 2017, 20.00 Uhr, Stadtbücherei

Aleš Šteger(Slowenien)

Lesung

 

Freitag, 15. September 2017, 18.00 Uhr, Forum 1 der VHS

Peter Zachs »Beyond Boundaries«

Dokumentarfilm

 

Sonntag, 24. September 2017, 18.00 Uhr, Großes Haus, Theater Münster

Herta Müller

Lesung

 

Samstag, 30. September 2017, 18.00 Uhr, Hörsaal

Stefan Hertmans »Antigone in Molenbeek«, deutsche Uraufführung

Spiel: Carolin Wirth, Carsten Bender

 

Sonntag, 1. Oktober, 11.00 Uhr, Theatertreff

Stefan Hertmans

Lesung

 

Sonntag, 15. Oktober 2017, 11.00 Uhr, Theatertreff

Niroz Malek (Syrien), vertreten durch seine Tochter Dinan Hesso

Lesung

 

Sonntag, 19. November 2017, 11 Uhr, Theatertreff

Abdo Abboud und Hermann Parzinger

Vortrag und Gespräch

 

Das gesamte Programm wird großzügig unterstützt vor der Kunststiftung NRW und der Kulturstiftung der Sparkasse Münster sowie der Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial Versicherung.

Info

Vor dem Hintergrund der fünften Skulptur Projekte, in denen »bildende« Künstler auf den Stadtraum Münster reagieren, präsentieren das Kulturamt der Stadt Münster und der Literaturverein Münster e.V. eine Reihe von herausragenden internationalen Autorinnen und Autoren, die sich auf literarische Weise mit »Stadt« auseinandersetzen.

»Paris – Palmyra« – das war ursprünglich ein Arbeitstitel, der sich konkret auf brennend aktuelle Bedrohungen und Zerstörungen von städtischen Räumen und historischen Stadt-Denkmälern bezog. Nachdem Attentate in Paris sich wiederholt und eine wachsende Reihe von weiteren Städten von Angst und Terror heimgesucht worden sind, bekommt der Titel eine allegorische Dimension. Paris und Palmyra stehen für die Kultur der Stadt, die weltweit bedroht ist – der Titel meint nicht nur die materielle Zerstörung, sondern auch das, was ideell, mental und sozial bedroht ist.

Das literarische Programm eröffnen der diesjährige Büchner-Preisträger Jan Wagner und sein mazedonischer Kollege Nikola Madzirov. Sie haben für das Projekt »Fragile. Europäische Korrespondenzen« einen Briefwechsel geführt. Der eine Autor erklärt in einem dieser Briefe seinen Nachnamen: Madzirov heiße »Heimatloser«. Und Jan Wagner möchte – nach dem Anschlag in Berlin – der bedrohten Urbanität mit der Maxime von Peter Rühmkorf entgegentreten: »Bleib erschütterbar und widersteh!«    


PrOGRAMM


Das Programmheft finden Sie hier zum Download.

 

 

Termine Der lesereihe

Sonntag, 3. September 2017, 11.00 Uhr, Kleines Haus, Theater Münster

Jan Wagner und Nikola Madzirov (Mazedonien)

Lesung

 

Donnerstag, 14. September 2017, 20.00 Uhr, Stadtbücherei

Aleš Šteger(Slowenien)

Lesung

 

Freitag, 15. September 2017, 18.00 Uhr, Forum 1 der VHS

Peter Zachs »Beyond Boundaries«

Dokumentarfilm

 

Sonntag, 24. September 2017, 18.00 Uhr, Großes Haus, Theater Münster

Herta Müller

Lesung

 

Samstag, 30. September 2017, 18.00 Uhr, Hörsaal

Stefan Hertmans »Antigone in Molenbeek«, deutsche Uraufführung

Spiel: Carolin Wirth, Carsten Bender

 

Sonntag, 1. Oktober, 11.00 Uhr, Theatertreff

Stefan Hertmans

Lesung

 

Sonntag, 15. Oktober 2017, 11.00 Uhr, Theatertreff

Niroz Malek (Syrien), vertreten durch seine Tochter Dinan Hesso

Lesung

 

Sonntag, 19. November 2017, 11 Uhr, Theatertreff

Abdo Abboud und Hermann Parzinger

Vortrag und Gespräch

 

Das gesamte Programm wird großzügig unterstützt vor der Kunststiftung NRW und der Kulturstiftung der Sparkasse Münster sowie der Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial Versicherung.

nach oben
nach oben