zum Theater-Blog zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

Schauspiel 17/18

Wahrheit! Wahrheit! Was ist daran so schrecklich? (Die Katze auf dem heißen Blechdach)

 

Wie brüchig und fragil unsere Konstruktionen von Welt und Realität sind, erfahren wir im Moment vielleicht so stark wie schon lange nicht mehr. Worauf ist noch Verlass, was bietet noch Orientierung, wenn selbst Präsidenten westlicher Staaten unsere Werte auf den Kopf stellen? Wie können wir noch zwischen wahr und falsch, zwischen Realität und Täuschung, zwischen gut und böse unterscheiden, wenn gezielte Desinformation, neue Formen von politischer Propaganda, Lüge und Fake-News wie Nebelbomben die Sicht versperren, und wir in der täglichen Flut von Informationen unterzugehen drohen?

Als mündige Demokraten und Bürger müssen wir wach und kritisch sein und konsequent fragen: Was ist wahr? Und was ist unwahr? Als Künstler im Theater haben wir glücklicherweise die Freiheit, Welten zu erfinden, und zu lügen, wie es uns gefällt …Wir sind professionelle Lügner, Verstellungskünstler, die (nur) so tun »als ob«. Theater ist die Kunst, durch Lügen der Wahrheit ein Stück näher zu kommen. Nicht zuletzt darin liegt die Faszination dieser wunderbaren Kunst. Die neue Spielzeit 2017/18 im Schauspiel verspricht einmal mehr engagiertes und lebendiges Gegenwartstheater. Freuen Sie sich auf Stücke von Falk Richter, Konstantin Küspert, Theresia Walser, Lot Vekemans, auf Ur- und Erstaufführungen und auf großartige Klassiker von Tennessee Williams, William Shakespeare oder Heinrich von Kleist. Lassen Sie sich von uns verführen und belügen, verzaubern und verwirren, geben Sie sich unseren Illusionen hin, lassen sie sich unsere Sicht auf die Welt vorgaukeln. Wir freuen uns auf Sie!

nach oben
nach oben