zum Theater-Blog zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

Musiktheater 17/18

»Der Gesang ist die in höchster Leidenschaft erregte Rede: die Musik ist die Sprache der Leidenschaft.« (Richard Wagner)

Liebes Musiktheaterpublikum,

Sinnfragen, Liebe, Leidenschaft, Tod und Religion – das sind die großen Themen unseres Spielplans 2017/18.

Mit DON CARLO. EIN REQUIEM von Giuseppe Verdi unter Verwendung des Requiems von Alfred Schnittke lassen wir uns in die Welt von Filippo II. entführen, der auf der Suche nach dem Sinn vor allem den Tod vieler verursacht. In DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN von Emmerich Kálmán wird manches existenzielle Familiengeheimnis gelüftet, während EVERYMAN (JEDERMANN) in der Rockoper von Günter Werno noch seine Seele zu retten versucht. Ob das den Protagonisten in ANGELS IN AMERICA von Peter Eötvös auch gelingt? Stigmatisierung, Ausgrenzung, Tabubrüche werden auf vielschichtige Weise in der Oper nach dem Stück von Tony Kushner thematisiert. Glücklicherweise gibt es bei Jules Massenet die gute Fee, so dass die Liebe bei ASCHENPUTTEL (CENDRILLON) und ihrem Prinzen einziehen kann, während es dieses wahre Gefühl bei DON GIOVANNI von Wolfgang Amadeus Mozart sehr schwer hat …

Seien Sie dabei, wenn diese Lebens-Geschichten in der wunderbarsten aller Sprachen erzählt werden: der Musik!

Ihre Susanne Ablaß
Operndirektorin

nach oben
nach oben