zum Theater-Blog zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop
August 2017

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Junges Theater 17/18

Liebes Publikum,
liebe Mitmacher*innen,

im Jungen Theater verlieren wir in der neuen Spielzeit immer mal wieder den Boden unter den Füßen – wir heben ab in unserem Kleinkinderstück HOCH UND HÖHER, fliegen zu den Sternen auf eine geheimnisvolle Insel in WIE KLINGT NIMMERLAND? und suchen in SPACEMAN nach unbekannten Lebensformen. Im Schwebezustand des Theaters, zwischen Wirklichkeit und Fantasie, können wir einen neuen Blick auf uns, unsere Überzeugungen, Denkweisen und Handlungsmuster werfen. In den Höhenflügen unserer Fantasie, in der Kühnheit unserer Träume und im Schutz der großen Wünsche wagen wir Visionen von einem glücklichen Leben, von atemberaubenden Abenteuern, einer besseren Welt, in der wir uns selbst und andere Menschen ernst nehmen und unsere Überzeugungen in die Tat umsetzen. Die Bühne führt uns fremde und eigene Visionen vor Augen und ermutigt uns, das hier Erlebte auch in die Welt zu tragen.

Und weil unsere Welt kleine und große Menschen, die sich um sie scheren und für ihre Zukunft einsetzen, gerade wieder einmal besonders nötig hat, hier noch ein Wunsch für diese Spielzeit: dass es uns als Theatermacher*innen und als Theaterzuschauer*innen, aber vor allem als Menschen einer Gesellschaft und einer Welt gelingt, einen Weg zu gehen – einen Weg vom Zuschauen zum Hinschauen und vom Hinschauen zum Handeln.

Wir freuen uns auf euch!

Julia Dina Heße
Leiterin Junges Theater Münster

nach oben
nach oben