zum Theater-Blog zum Sinfonieorchester zum Online-Ticket-Shop

Christian Bo Salle

  • Christian Bo Salle
  • Christian Bo Salle, Bálinth Tóth, Statisterie — © Oliver Berg
    Christian Bo Salle auf der Bühne in: LA RÉVOLUTION #1 – WIR SCHAFFEN DAS SCHON
    Christian Bo Salle, Bálinth Tóth, Statisterie
    © Oliver Berg
  • Ulrike Knobloch, Frank-Peter Dettmann, Maike Jüttendonk, Christian Bo Salle — © Oliver Berg
    Christian Bo Salle auf der Bühne in: LA RÉVOLUTION #1 – WIR SCHAFFEN DAS SCHON
    Ulrike Knobloch, Frank-Peter Dettmann, Maike Jüttendonk, Christian Bo Salle
    © Oliver Berg
  • Christian Bo Salle, Ilja Harjes — © Oliver Berg
    Christian Bo Salle auf der Bühne in: DIE HEILIGE JOHANNA DER SCHLACHTHÖFE
    Christian Bo Salle, Ilja Harjes
    © Oliver Berg
  • Christian Bo Salle, Regine Andratschke, Jonas Riemer — © Oliver Berg
    Christian Bo Salle auf der Bühne in: WIE ES EUCH GEFÄLLT
    Christian Bo Salle, Regine Andratschke, Jonas Riemer
    © Oliver Berg
  •  Maximilian Scheidt, Yasin El Harrouk, Christian Bo Salle — © Marion Bührle
    Christian Bo Salle auf der Bühne in: OTHELLO
    Maximilian Scheidt, Yasin El Harrouk, Christian Bo Salle
    © Marion Bührle

Vita

Der 1975 in Baden-Württemberg geborene Schauspieler Christian Bo Salle erhielt seine Ausbildung in der Schule des Theaters in Köln sowie an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Bereits vorangegangen waren Gastengagements in Bonn und Hannover.  Nach seinem Diplom wurde er 2003 für fünf Jahre an das Theater Magdeburg in der Intendanz Tobias Wellemeyers engagiert. Dort spielte er u.a. den Macduff in MACBETH in der Inszenierung von Sebastian Hartmann und hatte Gelegenheit mit Andreas Kriegenburg in Lessings EMILIA GALOTTI als intriganter Kammerherr Marinelli zusammenzuarbeiten. Nach einem Engagement am Stadttheater Ingolstadt wurde er von Oliver Reese 2009 ans Schauspiel Frankfurt geholt. Hier war er als Conferencier in der Eröffnungspremiere CABARET von Michael Simon, als Lysander in Markus Bothes SOMMERNACHTSTRAUM, als Güldenstern in Reeses HAMLET - und zuletzt als Ich in der Uraufführung DER FREUND KRANK von Nis-Momme Stockmann zu sehen. Seit Sommer 2012 arbeitet Christian Bo Salle frei in Hannover, Berlin und Frankfurt in Schauspiel und Tanzprojekten, gibt Schauspielunterricht und Workshops. In der Spielzeit 2015/16 war Salle als Cassio in OTHELLO und als Lomellino in DIE VERSCHWÖRUNG DES FIESCO ZU GENUA am Theater Münster zu sehen. Ab der Spielzeit 2016/17 ist er festes Ensemblemitglied hier.

nach oben
nach oben