zum Sinfonieorchester
  • LA BOHÈME

    LA BOHÈME

    Nur bis zum 19. Juni in Münster zu sehen! Die Oper von Giacomo Puccini erzählt vom Glanz und Elend des Künstlerlebens in Paris.

    mehr Infos

  • HASE HASE

    HASE HASE

    Anarcho-Farce, Politsatire und Science-Fiction-Comedy: Das Team von EIN MANN, ZWEI CHEFS ist zurück und strapaziert Ihre Lachmuskeln!

    mehr Infos

  • IN EREMO

    IN EREMO

    Mit seinem neuen Tanzabend begibt sich Chefchoreograf Hans Henning Paar auf die Suche nach der Wüste, die ein jeder in sich trägt.

    mehr Infos

  • ANYTHING GOES

    ANYTHING GOES

    Das Musical von Cole Porter entführt Sie auf die M.S. America - Gute-Laune-Songs und Evergreens inklusive!

    mehr Infos

  • DER EXTRAVAGANTE LIEBHABER

    DER EXTRAVAGANTE LIEBHABER

    Pierre Corneille neu entdeckt: Wir präsentieren die Deutschsprachige Erstaufführung des 1634 geschriebenen Dramas!

    mehr Infos

  • MONDRAKETENMASSAKER

    MONDRAKETENMASSAKER

    Das diesjährige Projekt des TheaterJugendOrchesters entführt Sie auf eine parodistische Rückreise in vergangene Zukunftsvisionen!

    mehr Infos

  • ARIODANTE

    ARIODANTE

    Barock 'n' Roll! Die Oper von Georg Friedrich Händel gilt als eines der attraktivsten barocken Musikdramen.

    mehr Infos

  • AUCH DEUTSCHE UNTER DEN OPFERN

    AUCH DEUTSCHE UNTER DEN OPFERN

    Tugsal Mogul zeigt sein zweites Rechercheprojekt für das Theater Münster und rollt die Hintergründe der NSU-Morde neu auf. 

    mehr Infos

  • 3. BENEFIZ-TANZGALA

    3. BENEFIZ-TANZGALA

    Zu Gunsten der Aids-Hilfe Münster e.V. präsentieren renommierte Tanzensembles einen Querschnitt durch die internationale Tanzszene.

    mehr Infos

  • DER HALS DER GIRAFFE

    DER HALS DER GIRAFFE

    Ein ebenso böse-komisches, wie berührendes Psychogramm einer Frau, die aus der Zeit gefallen ist. Nach dem Bestseller von Judith Schalansky.

    mehr Infos

  • DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI

    DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI

    Rebellenromanze für alle ab 14 Jahren nach dem gleichnamigen Film von Katharina Held und Hans Weingartner.

    mehr Infos

nach oben